Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Naby Keita

RB-Kicker Naby Keita (22) muss sich wegen Fahrens ohne Führerschein verantworten.
RB-Kicker Naby Keita (22) muss sich wegen Fahrens ohne Führerschein verantworten.  © DPA

Leipzig - Nach dem Führerschein-Skandal um RB-Leipzig-Juwel Naby Keita (22) wurde nun anscheinend auch Strafanzeige gegen den Kicker gestellt.

Immer wieder Ärger um Keita: Gegen den 22-Jährigen wird wegen Fahrens ohne Führerschein ermittelt. Das will die Bild erfahren haben. Letzte Woche soll demzufolge die Anzeige bei der Staatsanwaltschaft Leipzig eingegangen sein. Wer die Anzeige stellte, ist nicht bekannt.

Hat sich der Ausnahme-Kicker also trotz Strafbefehls hinters Steuer gesetzt? Erst vor etwa zwei Wochen waren Gerüchte laut geworden, dass es sich bei den Führerscheinpapieren des Mittelfeldspielers um Totalfälschungen handeln soll (TAG24 berichtete). Die Staatsanwaltschaft erließ einen Strafbefehl wegen Urkundenfälschung in zwei Fällen.

Und mit den Ermittlungen muss es nun zügig gehen. Denn sollte der Fall nicht bis Anfang Juli 2018 abgeschlossen sein, droht den deutschen Strafbehörden eine finanzielle Einbuße im Tausenderbereich.

Dann nämlich wird der guineische Nationalspieler nach Liverpool wechseln (TAG24 berichtete).


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0