Wiesn-Bedienung stemmt halbe Million bei "Wer wird Millionär" Top Irre Vermutung! Ist Daniel Küblböck noch am Leben? Top Unglaublich! Teenager (19) überlebt mehrere Wochen auf hoher See Top Abnormales Verhalten! "Instinct" landet endlich im Free-TV Top Lust, im internationalen Einkauf zu arbeiten? Berliner Firma sucht Mitarbeiter 1.710 Anzeige
337

RB Leipzigs Trainer Hasenhüttl fordert gegen Mainz "hohe Effektivität"

Nach zwei Pleiten in Folge will RB Leipzig gegen Mainz mit Effektivität zurück in die Erfolgsspur. Andernfalls droht der Absturz in der Bundesliga.
RB-Coach Ralph Hasenhüttl war mit der Effektivität gegen Besiktas nicht zufrieden. Gegen Mainz muss er wohl auf Linksaußen Bruma (l.) verzichten.
RB-Coach Ralph Hasenhüttl war mit der Effektivität gegen Besiktas nicht zufrieden. Gegen Mainz muss er wohl auf Linksaußen Bruma (l.) verzichten.

Leipzig - Auf seine Beobachtungsgabe, sein Feingefühl kann sich Ralph Hasenhüttl oft verlassen. Auch vor dem Heimspiel am Samstag (15.30 Uhr/Sky) gegen den FSV Mainz 05 ist es gefragt, steckt seinen Kickern doch noch das schwere Champions-Legaue-Spiel vom Mittwoch gegen Besiktas Istanbul (1:2) in den Knochen.

"Man muss viel nach Bauchgefühl gehen und entscheiden, wie fit oder frisch jemand wirkt. Wer sich als Erster das Essen holt oder am schnellsten am Buffet ist, hat schon richtig gute Chancen", flachste der Coach von RB Leipzig am Freitag - und hatte die Lacher auf seiner Seite.

Lachen kann auch Hasenhüttl wieder, wenngleich sich nach dem verpassten Sieg gegen Istanbul angesichts der Fülle von vergebenen Chancen schon etwas Frust breit gemacht hatte. Das dramatisieren oder gar einen Chancentod herbeireden? Nicht mit Hasenhüttl. Viele Chancen bedeuten für den 50-Jährigen: Da funktioniert schon sehr viel.

"Wir müssen darauf aufbauen und versuchen, uns mehr zu belohnen und das Quäntchen Glück zu erzwingen. Und das haben wir zu Hause sehr oft gemacht", meinte er. Er habe immer das Gefühl, "wir können Tore machen und dieses Gefühl ist für mich wichtiger, als wenn die eine oder andere Chance zu viel vergeben wird."

Stürmer Jean-Kevin Augustin ist noch nicht so torgefährlich, wie es sich Hasenhüttl erhofft. "Er muss gieriger werden", sagt der Trainer.
Stürmer Jean-Kevin Augustin ist noch nicht so torgefährlich, wie es sich Hasenhüttl erhofft. "Er muss gieriger werden", sagt der Trainer.

Vor allem Stürmer Jean-Kevin Augustin steckt nach verheißungsvollen Auftritten in der Formkrise. Zusammen mit Timo Werner funktionierte es gegen Besiktas nicht. Zu oft die gleichen Laufwege, ab und zu standen sie sich sogar im Weg.

"Augustin muss noch effektiver und auch gieriger werden. Manchmal ist er noch etwas leichtsinnig und nicht so torgefährlich, wie ich es mir erhofft habe", urteilte Hasenhüttl.

Auch auf den Außenbahnen sieht der Coach noch Potenzial nach oben - vor allem mit der Passgenauigkeit der Flanken von Lukas Klostermann und Marcel Halstenberg. "Das passiert noch nicht in der Häufigkeit, wie wir uns das wünschen, daran arbeiten wir."

Stürmer Augustin ist dennoch eine Option gegen die Mainzer. Denn Hasenhüttl muss wieder improvisieren. Nachdem Spielmacher Emil Forsberg und Marcel Sabitzer weiter verletzt fehlen, bangt er auch um den Einsatz von Naby Keita und Bruma. Beide hatten gegen Besiktas Prellungen erlitten.

Dafür könnte Innenverteidiger Dayot Upamecano nach seiner Muskelverletzung wieder ins Team rücken. Hasenhüttl hat verschiedenen Varianten im Hinterkopf, die finale Entscheidung fällt nach dem Abschlusstraining und der Personalsituation.

In der letzten Saison feierte RB Leipzig zwei Siege gegen Mainz. Folgt am Samstag der dritte?
In der letzten Saison feierte RB Leipzig zwei Siege gegen Mainz. Folgt am Samstag der dritte?

Auch der erste Startelf-Einsatz von Ex-Kapitän Dominik Kaiser ist nicht ausgeschlossen.

Gegen Besiktas hatte Hasenhüttl den RB-Rekordspieler in der 74. Minute eingewechselt und zu seinem ersten - und wahrscheinlich letzten - Champions-League-Einsatz verholfen. "Das nicht nur eine Goodwill-Aktion. Er hat auch im Training gezeigt, dass er topfit ist und spielen will", sagte Hasenhüttl.

Seine Spieler müssen nach dem intensiven Champions-Legaue-Duell nun schnell wieder in den Bundesliga-Modus umschalten. Für Hasenhüttl eine Mentalitätsfrage. Doch bisher klappte es mit 13 von 15 möglichen Punkten fast perfekt. Leipzig liegt sechs Punkte hinter dem FC Bayern. Von den Verfolgern Schalke, Mönchengladbach und Hoffenheim könnten zwei an RB vorbeiziehen.

"Wir müssen alles dran setzen, in der Liga zu punkten. Wir habe das letzte Auswärtsspiel verloren, jetzt müssen wir zu Hause unsere Aufgaben machen", sagte Hasenhüttl.

Mit dem neunten Ligasieg will RB Tabellenplatz zwei festigen. Trotz der klaren Tabellensituation warnte Hasenhüttl vor dem Tabellen-14. "Es wird genau so unangenehm wie gegen einen Spitzenclub, wir müssen alles reinpacken. Ich erwarte einen Gegner, der sich sehr mutig präsentiert."

Am Ende würde ihm auch ein 1:0 reichen. Denn so viele Chancen wie gegen Istanbul wird es diesmal nicht geben. "Deswegen muss eine hohe Effektivität in unsere Spielweise", mahnte Hasenhüttl.

Fotos: DPA

Drei Kinder in sieben Wochen: Profi-Fußballer schafft kuriosen Baby-Hattrick Neu Mit Fast-Food-Revolution: Diese beiden Leipziger gehen in "Die Höhle der Löwen" Neu Gut versichert? Jährlich werden über 300.000 Fahrräder gestohlen! 3.567 Anzeige Stress mit Mark Zuckerberg? Instagram-Gründer verlassen Facebook Neu Das schmeckt gar nicht: Magere Honigernte enttäuscht Imker Neu So provokant sucht dieses Pirnaer Unternehmen nach Fachleuten 6.091 Anzeige Dramatische Minuten auf Instagram: Philipp Stehler gesteht größten Fehler Neu Zum Gruseln: Mädchen findet Grabstein ihres Opas in Freizeitpark Neu
Horror! Mann bleibt in Maschine stecken, verliert Finger und Teile seiner Hand Neu Frau sperrt Bären aus Versehen im Auto ein: Seine Flucht endet spektakulär Neu Hacker-Angriff auf RWE: Internetseite des Energiekonzerns lahmgelegt Neu Nach Brand in Übergangsbleibe: So geht es mit den verwahrlosten Ritters weiter Neu SEK-Einsatz! Mann mit Beil weiter auf der Flucht Neu
Vor Bayern-Derby: Kovac will sich "nicht einlullen lassen" Neu Wiesn-Playmate Julia Prokopy heizt Fans mit Po-Bild ein Neu Make Leipzig great again! Angebliche Trump-Affäre strippt in FKK-Club Neu Wegen eines Kohlkopfs: Frau legt Bahnstrecke Hamburg-Sylt lahm Neu Streit um Islam: Azubi sitzt nach Messerattacke in Haft Neu Nach A20-Kollaps: Jetzt geht alles ganz schnell auf der "Ostsee-Autobahn" Neu Eko Fresh will Joko wie "ein halbes Hühnchen" rupfen Neu Fans sind außer sich: Sophia Thomalla und Gavin Rossdale nackt im Bett? Neu Kinder missbraucht und Bilder verbreitet: Sextäter (46) vor Gericht Neu Er nimmt eine ganze Etage ein: Goethe-Uni bastelt sich Supercomputer! Neu Sexueller Missbrauch in katholischer Kirche: Jetzt kommen regionale Details ans Licht Neu Airline wirft Israeli aus Flugzeug: War das in Ordnung? Neu Was macht diese Schönheit denn da an der Tür? Neu Prozess im Fall Keira beginnt: 15-Jähriger soll sie erstochen haben Neu Monteur hetzte im Internet gegen Asylbewerber: Geldstrafe! Neu Drängen die Sachsenklinik-Ärzte eine Frau, das Herz ihres hirntoten Mannes zu spenden? Neu Mord, Vergewaltigung, Rassismus: Aussie-Western "Sweet Country" startet im Kino Neu Mann tötet Vermieter nach Kündigung auf brutale Art und Weise Neu Modric stürzt Ronaldo und Messi vom Thron und wird Weltfußballer! 966 Porsche fliegt durch die Luft: Heftiger Crash auf der Autobahn 3.927 Lkw kracht auf Schilderwagen: Bauarbeiter stirbt auf A38 3.120 Ehepaar auf E-Bikes von Auto erfasst: Frau in Lebensgefahr 166 Mann verschanzt sich mit Beil in Mehrfamilienhaus: SEK-Einsatz 2.827 Schockierend! So viele Autofahrer sitzen zugedröhnt hinterm Steuer 224 Mercedes-Fahrer rast gegen Brückenpfeiler und stirbt 253 Wie läuft der Atomkraftwerk-Abbau in Biblis? 99 Warum der Video-Schiri weiter für Frust sorgt und alle über den HSV lachen 2.276 Beißattacke auf Oktoberfest: Polizist dienstunfähig 4.980 Private Rettungsaktion: Wohin mit den Flüchtlingen? 11.003 Zoff wegen Kuchen! Instagram-Post bringt Regierungsmitglied auf die Palme 1.006 Hund reißt Herrchen in den Abgrund 4.448 Nach Pharma-Skandal: Zahl betroffener Patienten steigt immer weiter 2.905 Fans schweigen! Darum herrscht in der Englischen Woche Geisterstimmung in den Stadien 3.145 Wegen offener Rechnung: Mann schlägt Taxifahrer Stein auf den Kopf 3.078 Sexueller Missbrauch bei evangelischer Kirche: 27 Verdachtsfälle im Rheinland 628 Claudia Effenberg feiert mit den Geissens auf der Wiesn und testet "Flirtfaktor" 2.900