Dresdner Star-Dirigent gibt Echo zurück Top Let's Dance lässt bei Iris Mareike Steen die Pfunde purzeln Neu Bis 21. April: Playstation-VR-Brille für 169 statt 249 Euro! Anzeige Massenweise Drogen und Waffen: SEK schnappt Dealer Neu Hast Du Lust, bei uns mitzumachen? 151.009 Anzeige
337

RB Leipzigs Trainer Hasenhüttl fordert gegen Mainz "hohe Effektivität"

Nach zwei Pleiten in Folge will RB Leipzig gegen Mainz mit Effektivität zurück in die Erfolgsspur. Andernfalls droht der Absturz in der Bundesliga.
RB-Coach Ralph Hasenhüttl war mit der Effektivität gegen Besiktas nicht zufrieden. Gegen Mainz muss er wohl auf Linksaußen Bruma (l.) verzichten.
RB-Coach Ralph Hasenhüttl war mit der Effektivität gegen Besiktas nicht zufrieden. Gegen Mainz muss er wohl auf Linksaußen Bruma (l.) verzichten.

Leipzig - Auf seine Beobachtungsgabe, sein Feingefühl kann sich Ralph Hasenhüttl oft verlassen. Auch vor dem Heimspiel am Samstag (15.30 Uhr/Sky) gegen den FSV Mainz 05 ist es gefragt, steckt seinen Kickern doch noch das schwere Champions-Legaue-Spiel vom Mittwoch gegen Besiktas Istanbul (1:2) in den Knochen.

"Man muss viel nach Bauchgefühl gehen und entscheiden, wie fit oder frisch jemand wirkt. Wer sich als Erster das Essen holt oder am schnellsten am Buffet ist, hat schon richtig gute Chancen", flachste der Coach von RB Leipzig am Freitag - und hatte die Lacher auf seiner Seite.

Lachen kann auch Hasenhüttl wieder, wenngleich sich nach dem verpassten Sieg gegen Istanbul angesichts der Fülle von vergebenen Chancen schon etwas Frust breit gemacht hatte. Das dramatisieren oder gar einen Chancentod herbeireden? Nicht mit Hasenhüttl. Viele Chancen bedeuten für den 50-Jährigen: Da funktioniert schon sehr viel.

"Wir müssen darauf aufbauen und versuchen, uns mehr zu belohnen und das Quäntchen Glück zu erzwingen. Und das haben wir zu Hause sehr oft gemacht", meinte er. Er habe immer das Gefühl, "wir können Tore machen und dieses Gefühl ist für mich wichtiger, als wenn die eine oder andere Chance zu viel vergeben wird."

Stürmer Jean-Kevin Augustin ist noch nicht so torgefährlich, wie es sich Hasenhüttl erhofft. "Er muss gieriger werden", sagt der Trainer.
Stürmer Jean-Kevin Augustin ist noch nicht so torgefährlich, wie es sich Hasenhüttl erhofft. "Er muss gieriger werden", sagt der Trainer.

Vor allem Stürmer Jean-Kevin Augustin steckt nach verheißungsvollen Auftritten in der Formkrise. Zusammen mit Timo Werner funktionierte es gegen Besiktas nicht. Zu oft die gleichen Laufwege, ab und zu standen sie sich sogar im Weg.

"Augustin muss noch effektiver und auch gieriger werden. Manchmal ist er noch etwas leichtsinnig und nicht so torgefährlich, wie ich es mir erhofft habe", urteilte Hasenhüttl.

Auch auf den Außenbahnen sieht der Coach noch Potenzial nach oben - vor allem mit der Passgenauigkeit der Flanken von Lukas Klostermann und Marcel Halstenberg. "Das passiert noch nicht in der Häufigkeit, wie wir uns das wünschen, daran arbeiten wir."

Stürmer Augustin ist dennoch eine Option gegen die Mainzer. Denn Hasenhüttl muss wieder improvisieren. Nachdem Spielmacher Emil Forsberg und Marcel Sabitzer weiter verletzt fehlen, bangt er auch um den Einsatz von Naby Keita und Bruma. Beide hatten gegen Besiktas Prellungen erlitten.

Dafür könnte Innenverteidiger Dayot Upamecano nach seiner Muskelverletzung wieder ins Team rücken. Hasenhüttl hat verschiedenen Varianten im Hinterkopf, die finale Entscheidung fällt nach dem Abschlusstraining und der Personalsituation.

In der letzten Saison feierte RB Leipzig zwei Siege gegen Mainz. Folgt am Samstag der dritte?
In der letzten Saison feierte RB Leipzig zwei Siege gegen Mainz. Folgt am Samstag der dritte?

Auch der erste Startelf-Einsatz von Ex-Kapitän Dominik Kaiser ist nicht ausgeschlossen.

Gegen Besiktas hatte Hasenhüttl den RB-Rekordspieler in der 74. Minute eingewechselt und zu seinem ersten - und wahrscheinlich letzten - Champions-League-Einsatz verholfen. "Das nicht nur eine Goodwill-Aktion. Er hat auch im Training gezeigt, dass er topfit ist und spielen will", sagte Hasenhüttl.

Seine Spieler müssen nach dem intensiven Champions-Legaue-Duell nun schnell wieder in den Bundesliga-Modus umschalten. Für Hasenhüttl eine Mentalitätsfrage. Doch bisher klappte es mit 13 von 15 möglichen Punkten fast perfekt. Leipzig liegt sechs Punkte hinter dem FC Bayern. Von den Verfolgern Schalke, Mönchengladbach und Hoffenheim könnten zwei an RB vorbeiziehen.

"Wir müssen alles dran setzen, in der Liga zu punkten. Wir habe das letzte Auswärtsspiel verloren, jetzt müssen wir zu Hause unsere Aufgaben machen", sagte Hasenhüttl.

Mit dem neunten Ligasieg will RB Tabellenplatz zwei festigen. Trotz der klaren Tabellensituation warnte Hasenhüttl vor dem Tabellen-14. "Es wird genau so unangenehm wie gegen einen Spitzenclub, wir müssen alles reinpacken. Ich erwarte einen Gegner, der sich sehr mutig präsentiert."

Am Ende würde ihm auch ein 1:0 reichen. Denn so viele Chancen wie gegen Istanbul wird es diesmal nicht geben. "Deswegen muss eine hohe Effektivität in unsere Spielweise", mahnte Hasenhüttl.

Fotos: DPA

BER-Anwohner wenden sich an Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte! Neu Machen Schmerzmittel schwul? Neu
Darum ist "Let's Dance" heute 45 Minuten kürzer Neu Horror-Unfall in eigenem Garten: Student in Loch lebendig begraben Neu Seniorendrama: Tödlicher Verkehrsunfall in Leverkusen Neu Was dieser Mann mit einem Hochdruckreiniger anstellt, ist unglaublich! Neu
Reststrafe von Ex-RAF-Terroristin Verena Becker erlassen Neu Was macht Daniela Katzenberger mit dem XXL-BH am Hintern? Neu 20 Tonnen Fisch auf Acker gekippt Neu So schnell geht's - Einmal falsch aufgetreten und wochenlang berufsunfähig! 27.558 Anzeige Datenschutz-Skandal: Muss Facebook 300.000 Euro an Hamburg zahlen? Neu Während Strip-Show: Tourist bricht in Nackt-Club tot zusammen Neu Seit über zehn Jahren vermisst: Suche nach Georgine beendet Neu Biker kracht als Geisterfahrer gegen Toyota: Fahrer schwer verletzt Neu Transformator ausgefallen! Zwischenfall in Atomkraftwerk Neu 33 Mal Sohn und Nichte missbraucht - Mittäter guckte per Skype zu! Neu Kurz und Schmerzlos: Jetzt brauchst Du keine Angst mehr vor dem Zahnarzt haben! 7.021 Anzeige Was treibt diese Frau mit Joko und Schweighöfer? Neu Mann irrt blutend und schreiend in der Stadt umher Neu Sorge um einbeinigen Storch: Hat er eine Überlebens-Chance? Neu Horror-Crash: 19-jähriger Citroen-Fahrer verstirbt an Unfallstelle Neu Gefälschte Papiere, Drogen und ein Messer: Mann nach irrer Flucht gefasst Neu Neues Rewe-Produkt sorgt für Ekel bei vielen Kunden Neu Frau in Wedding erstochen: Lebensgefährte unter Mordverdacht Neu Betrug bei Deutschprüfung? Ermittlungen wegen Straftat laufen Neu Schulbus kracht gegen Auto: Mehrere Verletzte! Neu Nach Tod im Güterbahnhof: Gerüchte über grausame Details Neu Flüchtlingshotel-Skandal: Neue Details, aber keine Antworten 1.148 Binnenschiffer drohen Köln erneut mit Hup-Protest 59 "So wie Gott mich schuf": Schwesta Ewa zeigt sich nackt 2.041 Tragisches Unglück: Fallschirmspringer stürzt in den Tod 1.173 Traurige Gewissheit: Vermisste 29-Jährige ist tot 4.270 Brüder vermisst! Diese kleinen Jungen kamen nie an ihrer Schule an 3.084 Dieb klaut Goldbarren aus Bank und erlebt böse Überraschung 185 500-Kilo-Weltkriegsbombe entschärft! Berlin kann aufatmen 786 Update Kommt der kleine Sohn von Oana und Erich durch "Let's Dance" zu kurz? 837 Stark verweste Leiche gefunden: Wer kennt diese Ferrari-Jacke? 2.314 Söhne Mannheims trauern um Mitglied 4.341 Waldbrandgefahr in Brandenburg: Sechs Regionen erreichen kritischen Zustand 43 Meghan Markles Bruder rechnet ab: Sie wird nie die neue Diana! 1.780 Ehefrau aus Hass erstochen! Deshalb wurde der Prozess unterbrochen 852 Burak B.-Denkmal mit Chemikalien geschändet: Ein ganzer Bezirk ist entsetzt 269 Spaß in der DSDS-WG: Das treiben die Kandidaten zwischen den Motto-Shows 284 Drama um Baby: Riesiger Teddybär erstickt Kind im Schlaf 5.355 Ammoniak ausgetreten! 250 Mitarbeiter aus Schlachthof evakuiert 1.161 Bitter: Kein Pokalfinale für Gelson Fernandes von Eintracht Frankfurt 127 Schock-Moment bei GZSZ! Jetzt verliert Katrin ihre große Liebe für immer 4.485 Fluchtgefahr! Porsche-Manager nach Diesel-Razzia in Haft 2.668 Auto zwischen Betonwand und Lkw eingeklemmt 127 Berlin soll zusätzlichen Feiertag bekommen 174 Update