RB-Spieler stecken Hotel in Brand - Rausschmiss!

Vitaly Janelt (l.) und Idrissa Toure wurden vom DFB suspendiert und aus der Jugendakademie von RB rausgeschmissen.
Vitaly Janelt (l.) und Idrissa Toure wurden vom DFB suspendiert und aus der Jugendakademie von RB rausgeschmissen.

Leipzig - Die beiden Jungprofis von RB Leipzig Vitaly Janelt (18) und Idrissa Toure (18) leisteten sich einen besonders dämlichen Fauxpas. Mittlerweile wurden sie vom DFB suspendiert. Auch RB schmiss seine Nationalspieler aus der Vereinsakademie.

Laut einem Bericht der Bild-Zeitung waren die beiden Leipziger mit der U-19 des DFB für ein EM-Quali-Spiel in Albanien unterwegs. Als die Jungs gerade beim Training waren, entdeckte ein Mitarbeiter Feuer im Teamhotel. 

Der Brandherd: Das Zimmer der beiden RB-Youngsters. Dort soll zuvor Shisha-Pfeife geraucht worden sein, die fing später Feuer. Glücklicherweise konnte ein Übergreifen der Flammen auf die gesamte Etage verhindert werden.

Trotzdem kommt den Leipzig-Bubis der neuerliche Aussetzer teuer zu stehen. U-19- Coach Frank Kramer: "Leider gab es vor Ort einen Vorfall, bei dem sich nicht an gängige professionelle Regeln gehalten wurde. Die Faktenlage war eindeutig. Deshalb hatten wir keine andere Möglichkeit, als zwei Spieler in Absprache mit dem Verein aus gravierenden disziplinarischen Gründen nach Hause zu schicken."

Janelt und Toure fielen nicht zum ersten Mal negativ auf. Im Verein soll's schon häufiger Ärger wegen Unpünktlichkeit und falscher Kleidung gegeben haben. 

Jetzt griff RB mal so richtig durch: nach der Shisha-Panne müssen die Kicker vorerst auf eigene Kosten in ein Hotel ziehen, eine hohe Geldstrafe abstottern, Sozialstunden im Kindergarten leisten und zusätzlich in einer gesonderten Gruppe trainieren.