Neuer Trainer auf Schalke, doch RB Leipzig will punkten

Bis auf Diego Demme (25) ist der RB-Kader komplett. Der Nationalspieler muss noch Trainingsrückstände aufholen.
Bis auf Diego Demme (25) ist der RB-Kader komplett. Der Nationalspieler muss noch Trainingsrückstände aufholen.  © DPA

Leipzig/Gelsenkirchen - Es geht wieder los: Die Zeit der Vorbereitung und des Wartens ist endlich vorbei. RB Leipzig startet beim FC Schalke 04 in seine zweite Bundesliga-Saison.

Aus den Jägern der vergangenen Saison sind Gejagte im neuen Spieljahr geworden. Trotzdem will RB Leipzig gleich am ersten Spieltag der Saison am Samstagabend beim FC Schalke 04 (18.30/Sky live) ein Ausrufezeichen setzen.

Angesichts der Dreifachbelastung mit Bundesliga, DFB-Pokal und Champions League will man aus den ersten zwei Spielen mindestens vier Punkte holen, um dann mit einem Polster in die schlauchenden Englischen Wochen zu gehen.

"Es ist schon ein Vorteil, dass man eine Formation kennt und im Kopf hat, wo man weiß, dass sie funktioniert", sagte Trainer Ralph Hasenhüttl. Er hat alle Spieler zur Verfügung.

Fast: Lediglich Nationalspieler Diego Demme (25) steht wegen seines Trainingsrückstandes noch nicht im Kader.

RB Leipzig will beim Spiel gegen FC Schalke 04 ein Zeichen setzen.
RB Leipzig will beim Spiel gegen FC Schalke 04 ein Zeichen setzen.

Über Schalke und dessen neuen Trainer Domenico Tedesco sagte Hasenhüttl: "Man sieht jetzt schon die Handschrift, gewisse Automatismen, Schalke macht einen kompakten Eindruck, es ist eine klare Philosophie erkennbar."

Für FC Schalke 04 bedeutet das Spiel mehr als nur den Saisonauftakt. Neu-Trainer Domenico Tedesco will und muss sich bei den "Königsblauen" beweisen. Die Tatsache, dass er den langjährigen Kapitän und Antreiber Benedikt Höwedes als Spielführer absetzte zeigt, dass er einen kompletten Neuanfang will. "Ich habe richtig viel Lust auf das Spiel. Es kribbelt, aber es darf ruhig kribbeln. Der Hunger ist groß", sagte Tedesco.

Und auch RB-Coach Hasenhüttl bleibt nicht komplett cool: "Wir spielen zum Start wieder auswärts, wenn wir ungeschlagen da rausgehen und gegen Freiburg nachlegen, bin ich schon zufrieden, das nimmt Druck aus dem Kessel", so der Trainer.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0