Kurios: Schwedische Medien drängen Forsberg von RB Leipzig zu Wechsel

Emil Forsberg spielte mit 30 Torbeteiligungen in 30 Spielen eine große Rolle bei der Leipziger Vizemeisterschaft. Liebäugelt er nun mit einem Wechsel zum AC Mailand?
Emil Forsberg spielte mit 30 Torbeteiligungen in 30 Spielen eine große Rolle bei der Leipziger Vizemeisterschaft. Liebäugelt er nun mit einem Wechsel zum AC Mailand?  © DPA

Leipzig - In einem Interview im Anschluss an das WM-Quali-Spiel zwischen Schweden und Frankreich (2:1) redete sich RB Leipzigs Top-Vorlagengeber Emil Forsberg um Kopf und Kragen.

Doch der 25-Jährige konnte auch fast nicht anders. Sein angeblich bevorstehender Wechsel zum AC Mailand ist in den letzten Tagen zum Top-Thema geworden.

"Milan ist ein fantastischer Klub. Einer der größten der Welt", sagte Forsberg. Die gegenwärtige Situation mit den neuen Besitzern mache den AC Mailand zudem zu einem "interessanten Projekt".

Auf die Frage, ob er gern Teil dieses Projekts wäre, sagte der Schwede: "Das habe ich nicht gesagt. Ich habe nur gesagt, es ist ein interessantes Projekt."

Sachen wie dieses überlasse er seinem Berater Hasan Cetinkaya. Der liebäugelt aber auch schon mit einem Wechsel seines Klienten. "Ich werde nie kommentieren, um welche Vereine es sich handelt - aber es gibt große Klubs, die sehr an Emil interessiert sind. Er hat in Deutschland Geschichte geschrieben", so Cetinkaya gegenüber der schwedischen Zeitung "Aftonbladed" (TAG24 berichtete).

Ralf Rangnick schob einem Wechsel von einem RB-Top-Spieler unmissverständlich einen Riegel vor. "Wir werden unsere Stammspieler auf jeden Fall behalten."
Ralf Rangnick schob einem Wechsel von einem RB-Top-Spieler unmissverständlich einen Riegel vor. "Wir werden unsere Stammspieler auf jeden Fall behalten."  © DPA

Bei RB hätte er die Chance, Champions League zu spielen. Milan hat sich mit Ach und Krach gerade so für die minderklassigere Euro League qualifiziert. Eine entscheidende Rolle spiele das in seinen Überlegungen jedoch nicht.

Viel wichtiger sei ihm die Rolle innerhalb der Mannschaft. Und da hat er besonders jetzt durch seine 30 Torbeteiligungen in 30 Spielen ein ganz besonderes Standing beim deutschen Vizemeister!

Die schwedischen Journalisten drängten den 25-Jährigen immer weiter in die Ecke, versuchten jedes noch so kleine Wörtchen aus ihm heraus zu kitzeln. Und dann platzte es aus ihm heraus: "Ich weiß noch nicht, wo ich nächste Saison spiele! Ich habe Vertrag in Leipzig und fühle mich dort sehr wohl. Wir werden sehen."

Erst vergangenen Sonntag betonte Leipzigs Sportdirektor Ralf Rangnick (58) unmissverständlich, dass keine Stammspieler den Vizemeister verlassen werden: "Wir werden unsere Stammspieler auf jeden Fall behalten. Wir werden dieses Team definitiv zusammenhalten." (TAG24 berichtete).

Die Gerüchteküche brodelt - die Sommermonate sind wie immer nicht langweilig. Ob Ralf Rangnick sein Versprechen halten kann?


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0