Diese beiden führen die AfD in den Bundestags-Wahlkampf

Top

Marathon-Läufer stoppt, um Kollabiertem über die Linie zu helfen

Neu

Frau denkt, dass sie Migräne hat - einen Tag später stirbt sie

Neu

"Ich wollte das auf gar keinen Fall!" So ungeplant verlief die Geburt von Isabells Tochter

Neu

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

15.852
Anzeige
1.160

Boss Mintzlaff: RB frühestens in fünf Jahren Meister

Beim Bundesligaaufsteiger RB Leipzig läuft derzeit alles wie am Schnürchen. Laut dem Vorstandsvorsitzenden ist die Meisterschaft allerdings noch ein paar Jahre weg. #Leipzig
"Wir wollen dauerhaft international spielen und irgendwann deutscher Meister werden." Laut Mintzlaff wird das aber erst in fünf bis zehn Jahren passieren.
"Wir wollen dauerhaft international spielen und irgendwann deutscher Meister werden." Laut Mintzlaff wird das aber erst in fünf bis zehn Jahren passieren.

Düsseldorf - An Selbstbewusstsein mangelt es dem Vorstandsvorsitzenden des Bundesliga-Aufsteigers RB Leipzig nicht.

Mit Spitzen gegen die Bundesliga-Konkurrenz und einem Witz über Ralf Rangnick präsentierte sich Oliver Mintzlaff am Dienstag bei einem Kongress (Spobis) in Düsseldorf. In der Fußball-Branche gebe es "nur Alphatiere, das ist bei uns nicht anders", sagte der 41-Jährige.

Entsprechend ehrgeizig formulierte der RB-Boss die RB-Ziele und sprach sogar vom Titelgewinn. "Wir wollen dauerhaft international spielen und irgendwann deutscher Meister werden", sagte Mintzlaff.

Er nannte für diese Zielsetzung einen Zeitraum von fünf bis zehn Jahren. Seine Rechnung: "Wenn man Hochleistungssport betreibt, will man immer gewinnen - und wenn man immer gewinnt, wird man irgendwann deutscher Meister."

Der RB-Boss ist froh, Ralf Rangnick in den eigenen Reihen zu wissen: "Jemanden, der zu Ralf Rangnick passt, muss man erstmal finden. Das ist nicht ganz einfach."
Der RB-Boss ist froh, Ralf Rangnick in den eigenen Reihen zu wissen: "Jemanden, der zu Ralf Rangnick passt, muss man erstmal finden. Das ist nicht ganz einfach."

Der RB-Vorstandsvorsitzende zeigte sich allerdings nicht nur selbstbewusst, sondern in anderen Fragen auch realistisch. Er sieht derzeit noch großen Nachholbedarf bei seinem Club.

"Wir sind mit unserer Strukturen sicher noch nicht Champions-League-tauglich, das wissen wir", erklärte Mintzlaff. Auch im organisatorischen Bereich sei Bayern München ein Vorbild. "Es gibt viele Dinge, wo wir neidisch draufschauen", sagte der Leipziger Boss: "Es ist beeindruckend, was der FC Bayern macht."

Der Vorstandsvorsitzende des Aufsteigers sagte, dass RB auf der "Suche nach Key-Managern ist, aber bewusst nicht im Fußball". Mintzlaff fügte keck an: "Jemanden, der zu Ralf Rangnick passt, muss man erstmal finden. Das ist nicht ganz einfach."

Auch die Konkurrenz kam nicht ungeschoren davon. Über einen Teil der Bundesligisten lästerte er: "Es gibt Defizite im Managementbereich, wie wir es uns vorstellen. Im kaufmännischen Bereich gibt es Nachholbedarf." Bei anderen Vereinen gebe es "viele, die in Positionen reinrutschen".

Bei allem Selbstbewusstsein: Über den schnellen Erfolg der Leipziger Mannschaft in der 1. Bundesliga zeigte sich auch Mintzlaff überrascht. "Das haben wir nicht erwartet, dass wir da stehen, wo wir jetzt stehen."

Nach dem 2:1-Sieg über Hoffenheim setzten sich die Leipziger weiter in der Tabelle von den Verfolgern ab.
Nach dem 2:1-Sieg über Hoffenheim setzten sich die Leipziger weiter in der Tabelle von den Verfolgern ab.

Der Erfolg hat auch eine Kehrseite. Mintzlaff erwartet, dass es demnächst Abwerbeversuche für die besonders guten RB-Spieler gebe, etwa von Bayern München. Darauf habe ihn Borussia Dortmunds Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke kürzlich beim Neujahrsempfang der Deutschen Fußball Liga schon angesprochen.

"Wenn Spieler sich toll entwickeln, ist es klar, dass sich Begehrlichkeiten entwickeln", erklärte der RB-Vorstandsvorsitzende: "Dessen sind wir uns bewusst. Das wird auch bei uns so sein."

"Wenn die Zahlen stimmen, habe ich nichts dagegen", sagte er. Mintzlaff betonte jedoch: "Fast alle Verträge sind sehr langfristig angelegt."

Es gebe zudem Gespräche über die Verlängerung von einigen Kontrakten. "Alles andere bestimmt der Markt", sagte der RB-Boss. Wer wüsste das besser als der Chef des von Red Bull finanziell bestens ausgestatteten Aufsteigers.

Fotos: Imago, DPA, Picture Point

Neuer Shitstorm bei "DSDS": Flog die Falsche raus?

Neu

Brigitte Nielsen kommt wieder!

Neu

12-Jähriger fährt mit Auto 1000 Kilometer durch Australien

Neu

Schwager von Bayern-Profi Vidal auf offener Straße erschossen

Neu

Schweiger wettert weiter: Nun muss der Henssler dran glauben

Neu

Mann entdeckt Goldschatz im Klavier

Neu

Auf nach Dresden zur Tour-Premiere von Robbie Williams!

2.528
Anzeige

24-jährige Frau stirbt nach Sturz aus dem Fenster

Neu

Polizei ertappt nach Verfolgungsjagd zufällig Räuber auf frischer Tat

Neu

Nackter Protest gegen Le Pen bei Frankreichwahl

Neu

Das Team von Tag24 sucht genau Dich!

21.565
Anzeige

Horror-Fund! Feuerwehrmann entdeckt verbrannte Leiche in Auto

Neu

Hat die CDU schon wieder einen Wahlslogan geklaut?

552

Hol Dir jetzt 30€ für Dich und Deinen verein

Anzeige

46-Jähriger überwältigt pöbelnden Messermann in Bahn

2.466

Sex verboten! Hotelgäste finden diesen Zettel in ihrem Zimmer

3.625

Du suchst was neues für Dein Auto? Dann schau mal hier!

13.352
Anzeige

Hasch-Forscher suchen noch 23.000 Kiffer für die Wissenschaft

1.151

Drama! Beerdigung von Christine Kaufmann abgesagt

7.649

HIER GIBTS DIE NEUE SERIE MIT MATTHIAS SCHWEIGHÖFER KOSTENFREI ZU SEHEN

2.719
Anzeige

Wo ist Jessica? Mutter sucht auf Facebook verzweifelt nach vermisster Tochter

5.646
Update

Misslungener Rettungsversuch: Junge stirbt nach Wurf aus dem Fenster

9.270

Du hast schmerzen? Hier wird Dir geholfen!

11.276
Anzeige

Frau hortet 100 Katzen in ihrem Wohnwagen und 42 weitere im Auto

3.959

Kein Geld: Bestatter lassen Verstorbenen am Straßenrand liegen

9.213

Hier gibts den STARWARS BB-8 Droiden für zuhause!

3.411
Anzeige

Prügel-Attacke auf ARD-Moderator: Soldat stellt sich

4.997

Warum stehen die hier am Sonntag Schlange in Berlin?

1.677

Studie: Frauen leisten 60 Prozent mehr unbezahlte Arbeit als Männer

822

Innenminister will NPD-Mitgliedern Waffen entziehen lassen

1.518

23-Jähriger torkelt vor S-Bahn und wird überfahren

5.570

Heute wählen die Franzosen ihren neuen Präsidenten

864

Horror-Unfall: Paar stürzt mit Motorrad von Brücke. Beide sterben!

12.992

So wird das Baumblütenfest in Werder gegen Terror geschützt

520

Es kommt endlich die Fortsetzung zu Avatar: Und bei einer bleibt es nicht!

3.315

Schock für United: Ibrahimovic droht Karriereaus

7.789

21-Jährige stürzt von Rügens Kreidefelsen 60 Meter in die Tiefe: Tot!

23.605

EU spendiert unseren Kindern jetzt Milch, Obst und Gemüse

3.294

Darum läuft diese Ex-MDR-Moderatorin jetzt von Rom nach Wittenberg

3.888

So ergattert man im Flieger immer den besten Platz

4.279

Katja macht den Schleck-Test! Heißes Eiscreme-Roulette

5.757

Österreichs SPÖ-Kanzler will Flüchtlings-Camps außerhalb der EU

1.667

Bayer muss GEZ für seine Kühe zahlen!

6.963

Von seinem Onkel! Vierjähriger gehäutet und aufgefressen

27.680

Als eine Mutter sieht, was im Ü-Ei ihrer Tochter steckt, wird ihr schlecht

28.009

Unfassbar! Thüringer Nazi-Wirt lockt Gäste mit Hitler-Schnitzel

47.089

Ministerin will Migrantenanzahl in Schulklassen begrenzen

2.409

Florian Wess hat eine neue Barbie gefunden

5.657

Das tat sie mit Leo, um in "Wolf of Wall Street" mitspielen zu können

6.373

Quoten-Sturz! Läuft es heute besser bei "DSDS"?

3.936

Im Drogenrausch: Mann lebt tagelang mit Toter zusammen

5.371

Mann findet während Flug geladene Waffe auf dem Klo

4.019

Zwei Eigentore in einem Spiel: Für diesen Torwart kommt es knüppeldick

3.888

Darum nimmt Edeka jetzt diese beliebten Produkte aus dem Sortiment

18.376