ZDF-Star spurlos verschwunden: Suchaktion läuft! Top Nach Jasmins krasser Prügel-Attacke: Wird nächste GNTM-Folge nicht ausgestrahlt? Top Nur am Donnerstag bei MediaMarkt: Playstation 4 + Game zum Superpreis 3.275 Anzeige Er wachte über das Leben von Falco: Star-Leibwächter tot in Blutlache gefunden! Top Braucht Dein Kleiderschrank ein Update? Dann musst Du am Freitag hier hin! 3.030 Anzeige
1.890

Rangnick oder der Playboy: Wer ist am ominösen Interview schuld?

Kürzlich führte der Playboy ein Interview mit RB Leipzigs Sportdirektor Ralf Rangnick. Das Ergebnis war für beide eine Katastrophe. Doch wer hat Schuld daran?

Von Nico Zeißler

In eigener Sache erklärte RB Leipzigs Sportdirektor Ralf Rangnick (59) das verkorkste Interview mit dem Playboy.
In eigener Sache erklärte RB Leipzigs Sportdirektor Ralf Rangnick (59) das verkorkste Interview mit dem Playboy.

Leipzig - Ein im Dezember mit dem Erotikmagazin Playboy geführtes aber nicht veröffentlichtes Interview mit Ralf Rangnick (59) sorgte zuletzt für mächtig Gesprächsstoff. Der Sportdirektor von RB Leipzig hat jetzt seine Sicht der Dinge mitgeteilt und behauptet, das Opfer zu sein. Doch ist das tatsächlich der Fall?

"Es gab im September eine Anfrage des Playboys zu einer Personality-Geschichte über mich", begann der Fußballfunktionär seine freiwillige Stellungnahme zum für ihn ungeliebten Thema.

Es sei ein zweiseitiges Interview geplant gewesen, in dem es weniger um den Sportsmann Rangnick sondern um die Person dahinter gehen sollte. "Ich war skeptisch und habe gezögert, aber die Nachfragen waren hartnäckig und nachhaltig", beschrieb der 59-Jährige die Situation.

Das Magazin "Journalist" hat das (von Rangnick überarbeitete) Interview in seiner aktuellen Ausgabe veröffentlicht. Die vom Sportdirektor gegebenen Antworten wurden teilweise geändert oder sogar komplett gestrichen. Ganze Passagen fielen dem Rotstift zum Opfer, andere wiederum wurden mit Phrasen ergänzt, obwohl Rangnick sie im Interview nicht gesagt hatte.

Aber wie kann das sein? Wie kann ein Verein ein Gespräch derart verändern, dass der eigentliche Sinn der Aussage verloren geht? Der Sportdirektor stellt klar, dass RB Leipzig in die Autorisierung nicht eingebunden war. Lediglich er und seine private Beraterfirma hätten sich das Playboy-Interview zur Brust genommen und derart verschandelt, dass es das Magazin letztendlich nicht druckte.

Transgender-Model Giuliana Farfalla (21) ziert die Februar-Ausgabe des Playboy. Darin sollte auch auch das Rangnick-Interview erscheinen.
Transgender-Model Giuliana Farfalla (21) ziert die Februar-Ausgabe des Playboy. Darin sollte auch auch das Rangnick-Interview erscheinen.

Weshalb der überwiegende Teil abgeändert wurde? "Wir hatten andere Dinge vereinbart", versucht sich der 59-Jährige zu retten. "Das Interview wurde von mir damals unter völlig anderen Voraussetzungen zugesagt. Da diese Bedingungen nicht eingehalten wurden, ist es schade um die Zeit des Journalisten und um meine Zeit", so Rangnick.

Sätze wie "Fußballer waren in den 90ern nicht die hellsten Kerzen auf dem Geburtstagskuchen": gestrichen. Er soll auch behauptet haben, "den geilsten Job der Bundesliga" zu haben - schwuppdiwupp wurde daraus "einen der geilsten Jobs der Bundesliga", obwohl er es wortwörtlich anders sagte. Die Verärgerung des Playboy-Redakteurs Thilo Komma-Pöllath über sein stark verändertes Werk könne Rangnick "ein Stück weit verstehen".

97 Minuten sei das Gespräch in seinem Büro im RB-Trainingszentrum am Cottaweg gegangen, schreibt Komma-Pöllath. Er habe nur einen Fehler gemacht, bekräftigt der frühere Bundesligatrainer. "Ich hätte nach 30 Minuten aufstehen müssen!" Zu diesem Zeitpunkt hätte Rangnick gemerkt, dass das Gespräch nicht so läuft, wie es vereinbart war.

Der Sportdirektor wolle in Zukunft vorsichtiger sein. Vorsichtiger in der Auswahl der Medien, die mit ihm ein Interview führen wollen. "Ich werde die richtigen Lehren und Schlüsse daraus ziehen und denke mir: 'Schuster bleib bei deinen Leisten'", so Rangnick.

Ein derartiges Interview, wie es ihm vorlegen hatte, würde er auch wieder ablehnen. "Das würde ich in hundert kalten Wintern wieder so machen", behauptet der 59-Jährige. Obwohl das Gesagte 1:1 so niedergeschrieben wurde, wie er es aussprach.

Fotos: DPA

Große Suche nach Kaweyar (5) geht weiter: Helfen spezielle Spürhunde? Top Hersteller ruft Edeka-Salatmischung zurück Top Dieses Team rockt das Radio: Jetzt auch im Livestream! 7.606 Anzeige Von Sky zu Sport1: Moderatorin-Beauty künftig beim "Doppelpass" Top Autofahrer (20) kracht gegen Baum und verbrennt in seinem Wagen Neu Wo kann ich eigentlich bestellen und alles nach Hause liefern lassen? 5.204 Anzeige Nach Tod seiner geliebten Angela: Fritz Wepper gibt Einblicke in sein Seelenleben Neu Nicht Bayern: Dieser Verein stellt die meisten deutschen Nationalspieler! Neu Was erwartet die Mitarbeiter beim großen Discounter Lidl wirklich? 4.004 Anzeige Wie geschmacklos! Baby-Krokodil samt Kopf und Beinen zu Geldbörse verarbeitet Neu Bares für Rares: Kennt Ihr dieses Ding noch? Neu In Brandenburger See: Suche nach Rebecca geht mit Tauchern weiter! Neu Microsoft eröffnet Shop im MediaMarkt! Vier Tage gibt's hohe Rabatte 1.113 Anzeige Nach Weltmeister-Verteidiger Pavard: Kommt der nächste Super-Franzose zum VfB? Neu Riesen-Ehre! Sara Kulka wird zum Bürgermeister zitiert Neu Ein Muss für Sneaker-Fans: In diesem NIKE Outlet sind neue Modelle eingetroffen 6.491 Anzeige Durch Höhen und Tiefen: So lange ist Verona Pooth schon mit ihrem Franjo glücklich Neu Deutsche Strände: Freiwillige wollen 46 Millionen Quadratmeter Sand putzen! Neu Meth, Amphethamin und Cannabis intus: Gefahrgut-Fahrer völlig berauscht Neu Countdown ist abgelaufen! Peter Maffay begeistert Fans mit großer Ankündigung Neu
Rekordablöse! FC Bayern will für Nicolas Pépé wohl tief in die Tasche greifen Neu Bau einer neuen Formel-1-Strecke: Noch ein Jahr, dann liefern sich Hamilton und Vettel hier ein Duell um den Sieg! Neu Krebsrisiko durch Glyphosat? Bayer-Tochter Monsanto verliert! Neu Schockierendes Familiendrama: Brüder versuchen, Onkel bei Feier totzuschlagen Neu
Zusage von Scooter: Das ist das Line-up beim Werner-Festival Neu Sorge um Helene Fischer und Thomas Seitel! Zerstört sein Vater ihre Liebe? Neu "Eltern könnten Täter sein": Jugendamt rettet weitere Kinder vom Horror-Campingplatz Neu Nach tödlichem Jaguar-Crash: Auto-Vermieter kassiert Shitstorm und wendet sich an Polizei Neu "Bestialische Handlungen": Sex-Täter vergreift sich an mehreren Hunden 1.499 Flusspegel stoppt Überführung von neuem Kreuzfahrtriesen 2.306 Prall gefüllte Hände: Sarina Nowak zeigt sich Oben ohne 1.755 Komplett nackt! Wer zieht denn hier für seine Fans blank? 2.695 Was auf diesen Satellitenbildern zu sehen ist, könnte die Menschheit beunruhigen 9.946 Baby-Drama bei Isabell Horn: Wieder große Angst ums Kind! 2.666 Ford kracht in Traktor: Türen abgerissen, Auto überschlägt sich 2.572 Rätselhafte Wasserleiche im Hafen-Schlick gefunden 3.624 Frau wird von Schneewechte mitgerissen und stürzt Hunderte Meter in den Tod 1.243 Nach Doping-Beben bei Ski-WM: Staatsanwaltschaft gewährt Einblicke in Ermittlungen 779 Meterhohe Flammen: Inferno vernichtet Bauernhof 6.937 Update Mann liegt tot in Leverkusener Wohnung: Mordkommission ermittelt 177 Heftige Proteste, SEK im Einsatz: Abschiebung eines Afghanen vorerst ausgesetzt 4.381 Sport-Ass unterschreibt 432-Millionen-Vertrag! Na, wer kennt ihn? 1.077 Nach tödlichen Schüssen in den Niederlanden: Polizei nimmt 40-Jährigen fest 680 Mutter schlägt Tochter (†4) mit Gürtel, bis sie stirbt, weil die Kleine sich in die Hose machte 6.159 Barack Obama könnte in Köln auf falschen Donald Trump treffen 609 Verfahren im Fall Franco A.: Geheimdienst-Mitarbeiter in Köln vor Gericht 147 Update "Hammermäßig": Capital Bra covert Modern-Talking-Hit 3.262 Osterhasenpostamt steht in den Startlöchern 471 Neue Tarifrunde: Gewerkschaften und Flughafen verhandeln erneut 78 Suche nach Rebecca: Die Chronologie ihres Verschwindens 4.710 Neuer Mann für GZSZ-Nina? Ausgerechnet daran droht das Liebes-Glück zu scheitern 2.303 Deutschland-Tour gecancelt: Was ist mit Vanessa Mai los? 3.785