Frankfurt-Pöbler gezügelt! RB-Fans unterzeichnen Ehrenkodex

Beim letzten Saisonspiel fielen einige RB-Fans durch Pöbeleien auf.
Beim letzten Saisonspiel fielen einige RB-Fans durch Pöbeleien auf.  © Picture Point

Leipzig - Beim Frankfurt-Spiel muckten sie noch groß auf, jetzt fügte sich der RB-Fanclub "L.E. United" dem Druck anderer Leipzig-Sympathisanten. Die Frankfurt-Pöbler unterzeichneten einen Ehrenkodex.

Eigentlich ist RB Leipzig für seine friedliche Fan-Szene bekannt. Bis zum letzten Bundesligaspiel der Saison 2016/2017 fielen Supporter der Roten Bullen, wenn überhaupt, als Opfer gegnerischer Fan-Gewalt auf.

Nicht so beim 2:2 in Frankfurt. Dort pöbelte eine Gruppe von 15-20 offenbar alkoholisierten Leipzigern. Merkwürdig schien vor allem, dass die Männer, die dem losen Verbund "L.E. United" zugeordnet werden, gegen Fans der gleichen Farben vorgingen, darunter auch Kinder.

Grund genug für die Fan-Betreuung des Clubs, sich des Problems anzunehmen. Und das offenbar mit Erfolg. Wie die MZ berichtet, konnte man die Pöbel-Jungs aus Frankfurt dazu bewegen, einen Ehrenkodex zu unterzeichen.

Den schworen bereits viele, offizielle Supporter-Clubs des Vereins einzuhalten. Der Kodex steht vor allem für Toleranz und Respekt gegenüber gegnerischen Mannschaften: "Im Bewusstsein der gesellschaftlichen Verantwortung des Sports und für den guten Ruf des Fußballs hat Rasenballsport Leipzig für sich diese Werte und Verhaltensweisen festgelegt: Wir respektieren unseren Gegner und deren Fans, unsere Spieler, Trainer und Funktionäre, Schiedsrichter, Zuschauer und alle am Spiel beteiligten Personen.”

Weiter heißt es: "Wir lehnen Diskriminierung und Gewalt ab. Wir respektieren alle Menschen unabhängig von Geschlecht, Abstammung, Hautfarbe, Herkunft, Glauben, sozialer Stellung oder sexueller Identität. Wir setzen uns dafür ein, dass keine Gewalt von Fans von Rasenballsport Leipzig ausgeht.

Wir akzeptieren die für das Stadion geltenden Regeln. Wir wissen, dass Verstöße gegen die oben genannten Punkte zu Stadionverboten führen können.”


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0