Tote, Tornado und Chaos: So heftig walzte Sturmtief "Fabienne" über Deutschland Top Update Drückte Daniel Küblböck vor seinem Sturz noch den Alarmknopf? Top Kann Bachelorette-Traumpaar endlich alle Zweifel aus dem Weg räumen? Top Oktoberfest beim ZDF-Fernsehgarten: Doch "Kiwi" macht sich wieder zum Bauern Top Lust, im internationalen Einkauf zu arbeiten? Berliner Firma sucht Mitarbeiter 1.303 Anzeige
2.573

Laubbläser, Tennisbälle, Rudelbildung: RB Leipzigs Spiel mit Seltenheitswert

Atmosphäre war nicht der Grund für die 1:2-Niederlage bei Eintracht Frankfurt

Das Montagsspiel Eintracht Frankfurt gegen RB Leipzig war alles außer normal. Auf die außergewöhnliche Stimmung schieben die Bullen die Pleite aber nicht.

Von Nico Zeißler

Mit Laubbläsern bewaffnet entfernten Helfer hunderte Tennisbälle vom Rasen. Doch es sollten noch zwei weitere derartige Attacken folgen.
Mit Laubbläsern bewaffnet entfernten Helfer hunderte Tennisbälle vom Rasen. Doch es sollten noch zwei weitere derartige Attacken folgen.

Frankfurt - Was für ein Match - Wahnsinn! Obwohl das Sportliche am Montagabend beim Chaos-Spiel von Eintracht Frankfurt gegen RB Leipzig (2:1, TAG24 berichtete) arg in den Hintergrund rückte, wurde im Anschluss doch auch die eigene Leistung bewertet. Gut war die nur bis zur Führung - da waren sich alle Bullen einig.

Das Spiel wurde schon mit fünfminütiger Verspätung angepfiffen. Wie mit dem Verein vorab abgesprochen, betraten die Eintracht-Fans das Stadioninnere, als sich alle Spieler schon auf dem Platz befanden. Sie platzierten sich hinter den Werbebanden und rollten ein XXL-Banner aus, der ihren Unmut über den Ansetzungstermin ausdrückte (TAG24 berichtete).

Schiedsrichter Felix Zwayer (Berlin) pfiff an, obwohl sich die Fans noch hinter der Bande befanden - eher ungewöhnlich. Aber auch er wurde im Vorfeld in die Protestaktion(en) eingewiesen, schätze die Situation wohl als sicher ein.

"Fußballmafia DFB" skandierten die SGE-Anhänger mehrfach, kurz vor Beginn der zweiten Halbzeit flogen sogar hunderte Tennisbälle aufs Feld. Auch der zweite Durchgang wurde deshalb später angepfiffen. Wie passend, dass bei der Montag-Premiere in der Bundesliga der Feindbild-Klub Nummer eins Gegner der Eintracht war. Die Kicker von RB wurden bei jedem Ballkontakt vehement ausgepfiffen, nahezu jeder Entscheidung zu Ungunsten Frankfurts folgte ebenfalls ein Pfeifkonzert.

Mit Abpfiff des ersten Durchgangs übertrug sich die hitzige Atmosphäre auch aufs Spielfeld. Leipziger und Frankfurter Spieler gerieten aneinander, konnten aber ohne Konsequenzen getrennt werden.
Mit Abpfiff des ersten Durchgangs übertrug sich die hitzige Atmosphäre auch aufs Spielfeld. Leipziger und Frankfurter Spieler gerieten aneinander, konnten aber ohne Konsequenzen getrennt werden.

Sportlich interessant war nur die erste Halbzeit.

Nach Jean-Kevin Augustins Führungstreffer (13.) drehten Timothy Chandler (22.) und Kevin-Prince Boateng (26.) das Spiel binnen vier Minuten. Den Vorsprung konnten die Frankfurter bis zum Abpfiff halten. "Es waren zwei dumme Tore, einer mal wieder durch einen Standard", resümierte Konrad Laimer, der die Führung vorbereitete, "wir sind viel gelaufen, wurden aber nicht belohnt."

Nach einer halben Stunde hatte Zwayer nach Foul an Marcel Sabitzer auf Elfmeter für RB entschieden. Doch dies revidierten die Video-Assistenten in Köln - zum Entsetzen von Stefan Ilsanker: "Gratulation, dass die so gute Augen haben und eine Entscheidung in die andere Richtung umleiten können. Ich habe das nach sieben Mal ansehen mit sieben Kameraperspektiven nicht sehen können, ob es Abseits war. Aber wahrscheinlich haben die sieben Lupen in Köln und 15 Mann, die es besser wissen."

Einig waren sich aber alle: Die Leistung am Montag habe nicht an der Stimmung gelegen. "Wir waren darauf vorbereitet", versicherte Emil Forsberg. Von den Pfiffen habe sich das Team nicht beeinflussen lassen: "Wir wissen schon, was wir machen müssen!"

Ach du meine Nase! Torschütze Jean-Kevin Augustin konnte mit seinem Treffer RB Leipzig zwar in Führung schießen, den Sieg jedoch nicht mit nach Sachsen nehmen.
Ach du meine Nase! Torschütze Jean-Kevin Augustin konnte mit seinem Treffer RB Leipzig zwar in Führung schießen, den Sieg jedoch nicht mit nach Sachsen nehmen.

Auch Torhüter Peter Gulacsi, der die Viererkette vor sich weniger gut managen konnte, suchte die Schuld nicht beim 90-minütigen Protest. "Die Kommunikation war natürlich viel schwieriger", so der ungarische Nationalkeeper, "das war aber kein Grund für unsere Leistung."

Nach vier ungeschlagenen Spielen in Serie mit zuletzt drei Siegen am Stück gab es also einen Rückschlag im Kampf um die Champions-League-Plätze. Bitter: RB muss die Eintracht im direkten Duell vorbeiziehen lassen, ist jetzt nur noch Fünfter. Frankfurt grüßt mit nun einem Punkt Vorsprung von Rang drei.

Kleiner Lichtblick: Die Konkurrenten um die Königsklasse müssen allesamt noch in der Red Bull Arena ran. Am 3. März kommt der BVB (18.30 Uhr), am 18. März der FC Bayern (18 Uhr) und danach Bayer Leverkusen (noch ohne Terminierung).

Zwei volle Tage Vorbereitungszeit haben die Roten Bullen nun vor sich, ehe am Donnerstag das Rückspiel der Europa-League-Zwischenrunde gegen den SSC Neapel (19 Uhr/Sky live) auf die Hasenhüttl-Elf ansteht. In der Liga geht's am Sonntag gegen Schlusslicht Köln weiter (18 Uhr) - ebenfalls daheim.

Fotos: Picture Point/R. Petzsche, DPA

Plan des neuen Regisseurs: Das soll mit "James Bond" passieren! Top Elektrochemie-Fabrik brennt! 20 Feuerwehrleute bisher verletzt Neu Gut versichert? Jährlich werden über 300.000 Fahrräder gestohlen! 2.890 Anzeige Mob prügelt Fußballfan (23) zu Tode Neu Baby Ben mit 6 Wochen umgebracht: Vater erwartet Höchststrafe Neu So provokant sucht dieses Pirnaer Unternehmen nach Fachleuten 4.708 Anzeige Kohle-Kommission tagt in Halle: Gibt es bei Kohle-Ausstieg Ersatz-Arbeitsplätze in der Region? Neu Blitz schlägt während Sturm "Fabienne" in Oberleitung ein: Fahrgäste müssen aus S-Bahn befreit werden Neu Mit dieser Aktion bekommt Ihr garantiert neuen Schwung ins Bett 13.429 Anzeige In letzter Sekunde: Frau rettet sich nach Unfall aus versinkendem Auto Neu Zwei Tote bis zur Unendlichkeit verbrannt: So kam es zum Horror-Unfall Neu Deutschlands leistungsstärkster Rechner geht in Betrieb Neu
Ehemalige MDR-Moderatorin: Franziska Rubin will zurück nach Deutschland Neu Hunt über HSV-Debakel: "Sind total unter die Räder gekommen" Neu 17-Jährige von Ex-Freund getötet: Jetzt sagen die Nachbarn aus Neu Gefährliche Clans in Berlin: Jetzt diskutiert der Innenausschuss Neu
Dieser Mann bangt um sein Leben, doch er möchte keine Spender-Niere eines "Schwulen" Neu Junge stürmt Spielfeld und bricht in Tränen aus, doch das war noch nicht alles Neu 44-Jähriger soll Neffen (5) von Freundin sexuell missbraucht haben Neu Opa stellt sich in Tierheim vor: Was dann passiert, bricht den Menschen das Herz Neu Gunter Gabriels (†75) letzte Songs: Ein Jahr nach seinem Tod werden sie veröffentlicht Neu Folter-Videos im Bürgerkrieg gedreht: Welches Urteil erwartet IS-Extremisten? Neu Schmuckhändler stirbt bei brutalem Raubmord: Wann fällt das Urteil? Neu Brustwarzen abgestorben: So sehen Patricia Blancos Brüste heute aus Neu Mutter hebt ihr Baby aus dem Bett und erlebt kurz darauf den Schock ihres Lebens Neu Feches Madl im sexy Dirndl: So feiert Katja Burkard auf dem Oktoberfest Neu Schützenbruder fiel in den Tod: Tragischer Fall vor Gericht Neu Ein Pony bereits eingeschläfert: Anwohner füttern Pferde krank 371 Sturmtief "Fabienne" wütet über Deutschland: Tote und Chaos bei Bahn- und Flugverkehr 17.506 Update Starkregen und umgestürzte Bäume: "Fabienne" fegt über den Südwesten! 642 Chaos am Flughafen Frankfurt: Sturmtief sorgt für Flugausfälle 284 Keine Beförderung! Maaßen wird Sonderberater im Innenministerium 2.205 Sensations-Sieg von Kölner Hengst Khan bei 155.000-Euro-Rennen 390 Läufer (30) bricht bei Marathon zusammen und stirbt! 5.318 Mann (45) stürzt aus Fenster und attackiert Arzt! 3.442 Stürmisch: "Fabienne" legt Bahn-Verkehr in Hessen lahm 423 Chethrin Schulze und Daniel Völz gemeinsam auf Oktoberfest gesichtet 2.872 Entscheidung in Sicht: Wird Maaßen doch nicht befördert? 1.262 Update Bluttat in der Innenstadt: Syrer geht mit Messer auf Passant los 40.555 Mädchen (15) wegen Mord an ihrer Mutter (†44) und Schwester (†19) verhaftet 8.301 Grausamer Verdacht: Tötete Mann seine Mutter mit Fön in der Badewanne? 1.409 Mit einem Geheimnis macht Pietro Lombardi seinen Fans Mut 1.667 Ducato liegt in Straßengraben: Doch warum fehlt vom Fahrer jede Spur? 3.765 Frau entdeckt Schlange im Hinterhof, doch das ist nicht der größte Schock 6.177 Schreckliche Bilder: Tierquäler schneidet Welpe das rechte Ohr ab 2.329 Damit jeder Bescheid weiß: Jens Büchner lässt sich Ego-Tattoo stechen 2.985 Nach Pocahontas: Neuer Song und Album-Termin von AnnenMayKantereit 2.135 Versuchte Tötung auf St. Pauli: Tatverdächtiger festgenommen! 2.776 0:5! HSV rotiert sich gegen Regensburg ins Desaster 237 Nach Oktoberfest-Besuch: Betrunkener stürzt vor Zug auf Bahngleise 1.704