Verpennt Leipzig den Ausbau der Red Bull Arena?

RB Leipzig will die Red Bull Arena perspektivisch auf 57.000 Plätze aufstocken.
RB Leipzig will die Red Bull Arena perspektivisch auf 57.000 Plätze aufstocken.  © DPA

Leipzig - Der Stadionausbau steht schon länger ganz oben auf der Agenda von RB Leipzig. Doch offenbar geht es mit dem Kauf und Umbau der Red Bull Arena kaum voran.

Jetzt beklagt sich RB-Chef Oliver Mintzlaff (41) über mangelndes Tempo im Rathaus. "Wir wollten schon einige Schritte weiter sein, denn es ist unser Ziel, unseren Fans nicht nur auf dem Rasen das Top-Erlebnis Bundesliga und Champions League zu bieten", sagte er der "Leipziger Volkszeitung" in einem Exklusiv-Interview.

Der Kauf der Red Bull Arena ist seit Dezember vergangenen Jahres beschlossene Sache (TAG24 berichtete). Auch die Pläne des Vereins, das Stadion mittelfristig von 43.000 auf 57.000 Plätze auszubauen, sind seitdem bekannt.

Im April beschied die Stadt die entsprechende Bauvoranfrage positiv. Doch seitdem hakt es offenbar. "Die Gespräche mit der Stadt verlaufen stockend. Seit die Absichtserklärungen von Herrn Kölmel und uns unterschrieben wurden, ist zu wenig passiert. Das ist bedauerlich", verriet Mintzlaff der LVZ.

Der Stadt sei seit Längerem bekannt, wie die zeitlichen Abläufe aussähen und wann man wo im Stadion Hand anlegen wolle. "Die Stadt ist schließlich auch ein Profiteur des Profifußballs. Da würden wir uns mehr Tempo wünschen", so Mintzlaff weiter. Um welche Probleme bei der Planung es konkret geht, ließ Mintzlaff offen.

Er kündigte an, sich kurzfristig mit Oberbürgermeister Burkhard Jung (59, SPD) und Sportbürgermeister Heiko Rosenthal (42, Linke) zusammensetzen zu wollen, um die Probleme aus dem Weg zu räumen. Leipzigs Oberbürgermeister hatte bereits Ende Januar durchblicken lassen, dass der Stadionausbau kompliziert wird (TAG24 berichtete). "Ich glaube, dass wir das schaffen, aber es sind eine ganze Reihe von Prüfungen notwendig", sagte Jung damals.

Ende April erst hatte Mintzlaff angekündigt, die Red Bull Arena zunächst nur auf 50.000 Plätze aufstocken zu wollen. Man sei eher bodenständig und wolle Schritt für Schritt gehen, erklärte Mintzlaff (TAG24 berichtete). Nach seinen Aussagen sollte vor der Sommerpause 2018 nichts geschehen.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0