Erstklassiger Einsatz! RB Leipzigs Ilsanker geht bei Guns-N'-Roses-Konzert ab

Leipzig - Wenn er auf dem Fußballplatz so spielt, wie er bei einem Konzert abrockt, steht RB Leipzig eine tolle Saison bevor!

RB Leipzigs Defensiv-Allrounder Stefan Ilsanker (rotes Stirnband) rockte beim Konzert von Guns N' Roses am Samstag ordentlich ab.
RB Leipzigs Defensiv-Allrounder Stefan Ilsanker (rotes Stirnband) rockte beim Konzert von Guns N' Roses am Samstag ordentlich ab.

Stefan Ilsanker (29) war am Samstagabend Zuschauer beim Konzert der US-amerikanischen Rockband Guns N' Roses auf der Leipziger Festwiese (TAG24 berichtete).

Wobei "Zuschauer" deutlich untertrieben ist! Der Defensiv-Spezialist ging voll in die Offensive, schrie sich die Seele beim Abschlusssong "Paradise City" aus dem Leib und sprang im Front-of-Stage-Bereich direkt an der Bühne auf und ab. Auch das Outfit passte wie die Faust aufs Auge: Weißes, ärmelfreies GNR-Shirt, rotes Stirnband. So würde es auch Frontmann Axl Rose (56) tragen.

Nach dem dreieinhalbstündigen und Leipziger Premieren-Gig von Guns N'Roses dürfte Ilsankers Stimme anschließend weg und seine Beine schwer gewesen sein.

Am Sonntag hat er noch einen trainingsfreien Tag, ehe am Montag die Vorbereitung auf die neue Bundesliga-Saison beginnt.

Der Trainer steht noch immer nicht fest. Er wird wohl erst zum Trainingsauftakt präsentiert. Im Rennen sind neben Sportdirektor Ralf Rangnick (60) auch der US-Amerikaner Jesse Marsch (44). Mit Amerikanern kennt sich Stefan Ilsanker nach dem Rockkonzert nun aus.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0