Größenwahn? Emil Forsberg verschenkt 200.000-Euro-Ferrari

Forsberg-Berater Hasan Cetinkaya darf sich über einen Ferrari 458 freuen. (Symbolbild)
Forsberg-Berater Hasan Cetinkaya darf sich über einen Ferrari 458 freuen. (Symbolbild)  © wikimedia

Leipzig - Unsereins verschenkt aus Dankbarkeit Blumen, Schokolade, in besonderen Fällen Schmuck. RB-Kicker Emil Forsberg spielt in einer ganz anderen (Geschenke-)Liga. Seinem Berater Hasan Cetinkaya stellte der Schwede jetzt einen nigelnagelneuen Ferrari 458 (Neupreis: rund 200.000 Euro, 570 PS aufwärts) vor die Tür.

Dem schwedischen Blatt "aftonbladet" sagte Forsberg, er habe Cetinkaya den Ferrari aus Dankbarkeit geschenkt.

"Er hat mich vom kleinen Sundsvall dorthin gebracht, wo ich jetzt bin und immer an mich geglaubt", begründet der schwedische Nationalspieler sein 200.000-Euro-Luxus-Geschenk.

Und weiter: "Er hat so viel für mich getan. Es war das mindeste, was ich für ihn tun konnte.“

Berater Cetinkaya, ganz Profi, versicherte natürlich, dass er solche Geschenke eigentlich nicht brauche, da er ja nur das Beste für seine Spieler will. Dennoch sei es ein "Schock" gewesen als er von dem 570-PS-Boliden erfuhr.

Dass Fußballprofis ihren Beratern üppige bis absolut absurde Geschenke machen, ist im Fall Forsberg/Cetinkaya nichts neues. Cristiano Ronaldo überraschte seinen Berater, Jorge Mendes, mit einer ganzen Insel...

Und auch Cetinkaya träumt schon: "Wer weiß, wenn ich 50 bin, kriege ich vielleicht meine eigene Insel von Emil."

Wie Forsberg selbst sagt, schenkte er das PS-Geschoss aus reiner Dankbarkeit.
Wie Forsberg selbst sagt, schenkte er das PS-Geschoss aus reiner Dankbarkeit.  © Picture Point

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0