Er sollte Naby Keita ersetzen: Kicker-Talent geht RB Leipzig durch die Lappen

Salzburg/Leipzig - Der auch vom Fußball-Bundesligisten RB Leipzig umworbene Mittelfeldspieler Amadou Haidara (20) hat beim österreichischen Meister RB Salzburg vorzeitig bis zum 31. Mai 2022 verlängert.

Der 20-Jährige hat einen Vertrag bis 2022 bei RB Salzburg unterschrieben.
Der 20-Jährige hat einen Vertrag bis 2022 bei RB Salzburg unterschrieben.  © DPA

Das teilte Salzburg am Donnerstag mit. Der neue Kontrakt des 20-jährigen malischen Nationalspielers hat keine Ausstiegsklausel. Haidara stieg in der vergangenen Saison bei Salzburg zum Leistungsträger auf. Bei Leipzig, das wie Salzburg vom Red-Bull-Konzern unterstützt wird, wurde er als möglicher Ersatz für den zum FC Liverpool gewechselten Naby Keita gehandelt (TAG24 berichtete).

"Amadou hat in der vergangenen Saison einen enormen Sprung gemacht und dabei mit seinen tollen Leistungen wesentlich zu unseren Erfolgen auf nationaler und internationaler Ebene beigetragen. Seine Entwicklung ist aber noch nicht zu Ende", sagte RB-Sportdirektor Christoph Freund.

Haidara sagte: "Die letzte Saison mit Red Bull Salzburg war sehr erfolgreich und ich bin damit sehr zufrieden. Aber meine Entwicklung ist noch nicht abgeschlossen und ich weiß, dass man hier auf mich setzt und mir vertraut. Das ist für mich die beste Ausgangsbasis, um mich weiter zu verbessern."

Zu den Gerüchten, Haidara soll Keita bei RB Leipzig ersetzen, äußerte sich der Verein deutlich: "Amadou Haidara wechselt NICHT zu RB Leipzig, er bleibt bei FC Red Bull Salzburg!"


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0