RB-Star Timo Werner bei Darts-WM beleidigt

Diese Szene zog den Zorn der Fans auf sich. Werner fiel gegen Schalke ohne jede Gegnerberührung.
Diese Szene zog den Zorn der Fans auf sich. Werner fiel gegen Schalke ohne jede Gegnerberührung.  © DPA

London – Die derzeit in London stattfindende Darts-WM erfreut sich offenbar bei deutschen Fußballfans großer Beliebtheit. Während vieler Spieltage ist der legendäre Alexandra Palace (Ally Pally) stimmungstechnisch fest in deutscher Hand.

In diesem Jahr waren 7500 Tickets nach Deutschland verkauft worden.

Und so waren unter anderem beim Spiel des letzten im Turnier verbliebenen Deutschen, Max Hopp, gegen den Belgier Kim Huybrechts gab es Gesänge wie "Ohne Deutschland wär hier gar nichts los" oder "Heimspiel in London" zu hören. Half nichts, Hopp verlor 0:4.

Bei der Partie Titelverteidiger Gary Anderson (Schottland) und Benito van de Pas (Niederlande) widmeten sich die deutschen Fans ihrer neuestes Hassfigur: RB Stürmer Timo Werner wurde minutenlang mit einem Sprechchor beschimpft.

Werner hatte den Zorn vieler Fußballfans auf sich gezogen, als er beim Spiel gegen Schalke 04 mit einer glasklaren Schwalbe einen Elfmeter geschunden hatte und diesen dann auch noch selbst versenkt hatte.

Mit dieser Unsportlichkeit reihte er sich in die Reihe prominenter Schwalbenkönige wie Andreas Möller, Christian Wück oder Arjen Robben ein.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0