RB Leipzig darf Red Bull Arena kaufen

Die Leipziger Red Bull Arena wechselt den Besitzer.
Die Leipziger Red Bull Arena wechselt den Besitzer.  © DPA

Leipzig - RB Leipzig kann sich ab sofort dem Thema Stadionausbau widmen. Der Verkauf der Red Bull Arena an den Vizemeister ist fix.

Das Bundesinnenministerium stimmte dem Deal am Dienstag zu. Die "BILD" hatte zuerst darüber berichtet.

Demnach kauft RB Leipzig die Red Bull Arena für über 50 Millionen Euro vom bisherigen Stadionbesitzer Michael Kölmel. Auch die Anteile der Stadt Leipzig gehen in den Besitz der Roten Bullen über.

Der Verkauf war für RB Leipzig eine Voraussetzung für den geplanten Stadionausbau. Die Red Bull Arena soll schrittweise von derzeit knapp 43.000 auf 57.000 Plätze ausgebaut werden (TAG24 berichtete).

Die Vorbereitungen für dieses Vorhaben können nun beginnen.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0