Harmonie beim VfB sieht anders aus: Pablo Maffeo lästert bei Neuzugang Ozan Kabak ab!

Stuttgart - Der Trainer des VfB Stuttgart, Markus Weinzierl, hat erst noch am Donnerstag auf der Pressekonferenz betont, dass das Theater um Rechtsverteidiger Pablo Maffeo ad acta gelegt worden sei. Doch neuer Ärger bahnt sich wohl schon an.

Winter-Neuzugang Ozan Kabak (links im Bild) bekam von Pablo Maffeo etwas zum Nachdenken. (Fotomontage)
Winter-Neuzugang Ozan Kabak (links im Bild) bekam von Pablo Maffeo etwas zum Nachdenken. (Fotomontage)  © DPA

Denn der 21-Jährige, der im vergangenen Sommer für die damalige VfB-Rekordtransfersumme von zehn Millionen Euro zum Fußball-Bundesligisten nach Stuttgart wechselte (TAG24 berichtete), soll Winter-Neuzugang Ozan Kabak einen Floh ins Ohr gesetzt haben.

Wie die Stuttgarter Nachrichten melden, habe Maffeo zu Kabak nämlich gesagt, dass er sich mit seinem Wechsel zum VfB auf ein fragwürdiges Abenteuer eingelassen habe. Der damalige VfB-Spieler Berkay Özcan (spielt jetzt beim HSV) soll wohl dazwischen gegangen sein.

Dabei hatte VfB-Coach Markus Weinzierl am Donnerstag auf der Spieltags-Pressekonferenz vor der Partie gegen Fortuna Düsseldorf (Sonntag, 18 Uhr/Sky) noch beteuert, dass die Unstimmigkeiten mit dem Rechtsverteidiger ausgeräumt wurden.

Er sei wieder ein 100%iges Mitglied der Mannschaft. "Jetzt entscheidet die Leistung auf dem Platz und danach werden wir den Kader aufstellen, ganz ohne Vorurteile", so Weinzierl.

Der Fokus soll jetzt nach dem Ablauf des Wintertransfer-Fensters voll und ganz auf dem Kampf um den Klassenerhalt in der 1. Bundesliga liegen. Doch nach diesen neuen Entwicklungen und den Diskussionen um den Rücktritt von Guido Buchwald (TAG24 berichtete), wird es schwer werden, sich störungsfrei auf das Tagesgeschäft zu konzentrieren.

Sollte am Sonntag ein positives Ergebnis in Düsseldorf (Platz 14 in der Tabelle) ausbleiben, stehen weitere unruhige Tage an.

Mehr zum Thema VfB Stuttgart:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0