"TSG wird Herzensverein bleiben": Rührende Worte von Noch-Coach Nagelsmann

Sinsheim - Der scheidende Cheftrainer Julian Nagelsmann wird 1899 Hoffenheim nach eigener Aussage auch nach dem Abgang in diesem Sommer verbunden bleiben.

Ist künftig Übungsleiter bei RB Leipzig: Julian Nagelsmann.
Ist künftig Übungsleiter bei RB Leipzig: Julian Nagelsmann.  © DPA

"Der Verein bedeutet mir sehr, sehr viel. Ich habe hier knapp ein Drittel meines Lebens verbracht, habe viele interessante und nette Leute kennengelernt und unglaublich viel gelernt", sagte der 31-Jährige in einem Interview des Clubmagazins "Spielfeld" (Freitag).

In gut zwei Wochen (18. Mai) wird Nagelsmann die Kraichgauer beim Gastspiel in Mainz ein letztes Mal betreuen, danach wechselt er im Sommer zum Ligarivalen RB Leipzig.

Nagelsmann übernahm die Profis Anfang 2016 als Abstiegskandidat und führte sie in der Folge erst zur ersten Europa-League-Teilnahme und ein Jahr später auch erstmals in die Champions League. "Ich weiß, es sagen viele Trainer, wenn sie gehen: Aber für mich wird die TSG immer ein Herzensverein und eine Herzensangelegenheit bleiben", sagte der Trainer aus dem oberbayerischen Landsberg am Lech.

Zwischen Mäzen Dietmar Hopp und Nagelsmann bestehe "keine Beziehung von Macher zu Angestelltem, sondern von Dietmar zu Julian", erzählte der Trainer.

Zu Dietmar Hopp hat Nagelsmann nach eigener Aussage eine Beziehung "von Dietmar zu Julian".
Zu Dietmar Hopp hat Nagelsmann nach eigener Aussage eine Beziehung "von Dietmar zu Julian".  © DPA

Mehr zum Thema TSG 1899 Hoffenheim:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0