Fußballtrainer Rolf Schafstall ist tot

Rolf Schafstall sorgte bei Dynamo Dresden für einen Eklat.
Rolf Schafstall sorgte bei Dynamo Dresden für einen Eklat.  © Wolfgang Schmelzer

Bochum - Der langjährige Fußballtrainer Rolf Schafstall (80) ist tot. Wie Fußball-Zweitligist VfL Bochum auf seiner Homepage mitteilte, starb der ehemalige Trainer des Klubs im Alter von 80 Jahren am Dienstag.

Dreimal war er Trainer in Bochum, auch Stationen in Düsseldorf, Brandenburg, bei den Stuttgarter Kickers, Hannover und Dynamo Dresden waren dabei.

Bei Dynamo sorgte er 1999 für einen Eklat, als er im "Spiegel" sagte: "Dreck, wo du hinguckst. Denen hab' ich erst mal den Marsch geblasen: Besen in die Hand nehmen, auskehren. Die sind nicht zur Arbeit, nicht zur Ordnung, zu nichts erzogen worden hier. Da steht keiner auf, da hört keiner zu - kein Stand. Lauter Ossis. Soll ich dafür Sorge tragen, dass die nicht im richtigen Moment den Tritt in den Arsch bekommen haben?". So lederte er.

Dynamo warf ihn daraufhin raus. 2011 gab er dann nochmal ein Trainercomeback in Bochum. Als Spieler lief er 166 Mal für den VfL auf. Zur Todesursache wurde zunächst nichts bekannt.

Titelfoto: Wolfgang Schmelzer


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0