CFC-Coach Steffen warnt vor einem gegnerischen Freigeist

CFC-Coach Horst Steffen konzentriert sich voll aufs Haching-Spiel.
CFC-Coach Horst Steffen konzentriert sich voll aufs Haching-Spiel.  © Picture Point/Kerstin Kummer

Chemnitz - Geht der CFC mit einem Erfolgserlebnis in die Länderspielpause? Heute, 14 Uhr, müssen die Himmelblauen beim Aufsteiger und Tabellennachbarn SpVgg Unterhaching Farbe bekennen. Trainer Horst Steffen über ...

... den Gegner: "Eine eingespielte Mannschaft, die mit Stephan Hain einen echten Torjäger und mit Sascha Bigalke einen Freigeist in ihren Reihen hat. Bigalke bewegt sich überall, beschwört gefährliche Offensivaktionen herauf.

Außerdem müssen wir uns auf das gute Standardspiel der Hachinger einstellen. Das bekam Halle bei der 1:2-Heimniederlage in der Vorwoche schmerzhaft zu spüren."

... das eigene Spiel: "Wir haben beim 0:0 gegen Osnabrück vor allem in der ersten Halbzeit spielerisch nicht das gebracht, was ich erwartet habe.

Das haben wir analysiert und unsere Trainingsinhalte in die entsprechende Richtung gelenkt. Wir wollen in Unterhaching nicht nur gut verteidigen, sondern auch wieder mehr spielerische Akzente setzen. Erreichen wir Normalform und zwei, drei Akteure liegen darüber, können und werden wir gewinnen."

Diesen Torjubel von Sascha Bigalke (l.), Thomas Hagn und Co. wollen wir gegen den CFC nicht sehen!
Diesen Torjubel von Sascha Bigalke (l.), Thomas Hagn und Co. wollen wir gegen den CFC nicht sehen!  © Picture Point /Gabor Krieg

... das Personal: "Sollte Julius Reinhardt auf Grund seiner Prellung im linken Oberschenkel ausfallen, rückt Innenverteidiger Laurin von Piechowski ins zentrale Mittelfeld. Ich traue ihm diese Rolle zu und habe diese Option in der Vorbereitung auch getestet. Im Offensivbereich könnte Tom Baumgart erstmals in der Startelf stehen."

... Florian Trinks: "Er hat mit einem schönen Pass den 1:1-Ausgleich in Jena vorbereitet. Ich hatte die Hoffnung, dass ihm diese Aktion Selbstvertrauen gibt. Das ging gegen Osnabrück leider nicht so auf wie ich dachte. Grundsätzlich habe ich Geduld mit allen Spielern.

Das ist mein Job als Trainer. Ich bin dafür verantwortlich, den Jungs etwas beizubringen."


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0