Ist der Mörder der 19-jährigen Medizinstudentin Maria L. gefasst?

TOP

Auto mit vier Insassen stürzt in Elbe! Ein Toter 

TOP

Angst vor Atomunfall? NRW ordert Jodtabletten nach

NEU

Schalke ist Leipzigs bisher schwerster Gegner

NEU

Zwei Flüchtlinge auf Güterzug von Lastern überrollt

NEU
1.823

Sorgenkinder Endres und Conrad: So steht es um die CFC-Abwehr

Die Chemnitzer Innenverteidigung ist momentan gesprengt. Während Marc Endres zurück ist, plagt sich Kevin Conrad mit Adduktorenproblemen rum.
CFC-Trainer Sven Köhler im Gespräch mit Innenverteidiger Kevin Conrad, den derzeit Adduktorenprobleme plagen.
CFC-Trainer Sven Köhler im Gespräch mit Innenverteidiger Kevin Conrad, den derzeit Adduktorenprobleme plagen.

Chemnitz - Das war die erfreulichste Nachricht beim Testkick des Chemnitzer FC am Dienstagabend in Mittweida: Marc Endres stand wieder auf dem Platz!

Zwei Tage zuvor, beim ungefährdeten 8:1 im Landespokal gegen Markranstädt, hatte der Innenverteidiger auf Grund von Problemen im rechten Sprunggelenk noch auf der Tribüne gesessen. "Das ist aber nichts Neues. Damit plage ich mich ja schon länger herum", meinte Endres, der beim 4:0 gegen den Siebtligisten SV Germania Mittweida in den ersten 45 Minuten spielte. 

"Das war vorher so abgesprochen. Alles ist gut. Ich hoffe, dass ich am Sonnabend in Köln von Beginn an auflaufen kann", erklärte der 25-jährige Abwehrmann nach dem Schlusspfiff.

Endres ist leider nicht das einzige Sorgenkind von Trainer Sven Köhler. Mit Kevin Conrad fehlt derzeit der zweite etatmäßige Innenverteidiger bei den Übungseinheiten. Der Kapitän plagt sich Adduktorenprobleme rum und kam in Mittweida als einziger Feldspieler des CFC nicht zum Einsatz. "Kevin legt eine Trainingspause ein", erklärte Sportdirektor Stephan Beutel: "Stand jetzt gehen wir aber fest davon aus, dass er in Köln spielen kann."

Marc Endres (rechts) hier im Zweikampf mit dem Mittweidaer Patrick Richter, hat die Probleme mit dem Sprunggelenk überwunden und ist fit für die Partie am Sonnabend bei Fortuna Köln.
Marc Endres (rechts) hier im Zweikampf mit dem Mittweidaer Patrick Richter, hat die Probleme mit dem Sprunggelenk überwunden und ist fit für die Partie am Sonnabend bei Fortuna Köln.

Dort werden sich die Himmelblauen am Sonnabend allerdings steigern müssen. Die Partie in Mittweida ließ vor allem in der ersten Halbzeit spielerisch einige Wünsche offen. "Wir haben nicht alles von dem umgesetzt, was wir wollten. Das lag teilweise an uns, teilweise auch am Gegner. 

Die Mittweidaer haben alles reingeworfen und für ihre Verhältnisse ein überragendes Spiel gemacht. Das hatte schon fast Pokal-Charakter", analysierte Abwehrrecke Endres: "Für unser Punktspiel hat diese Partie aber nicht viel zu sagen. Es war eine gute Trainingseinheit. Jeder konnte aus seinem Körper alles herausholen."

Der letzte Auftritt der Chemnitzer in der Domstadt liegt noch nicht lange zurück. Ende April feierten sie bei der Fortuna in Köln einen nie gefährdeten 3:0-Auswärtssieg. Traut Endres dem CFC diese Leistung am Sonnabend erneut zu? 

"Ich traue uns 3:0, 4:0, 5:0 zu. Wenn es Köln gut macht, kann es aber auch sein, wie verlieren 0:1 oder das Spiel endet 0:0. Natürlich wollen wir gewinnen. Aber dieses Spiel hat mit der Partie im Frühjahr nichts zu tun. Das ist eine neue Saison, da werden die Karten neu gemischt", so Endres.

Fotos: Picture Point

TAG24-Interview: Olaf Schubert erklärt uns die Frauen

NEU

Unbedingt anlassen! Mit diesem Kleidungsstück kommen Frauen deutlich häufiger

3.721

Dieses irre schwere Fotorätsel treibt das Netz in den Wahnsinn

4.607

Geheime Papiere aufgetaucht: Hat die Bundeswehr schwule Soldaten bewusst diskriminiert? 

1.018

BKA veröffentlicht Zahlen: 877 Angriffe gegen Aslyunterkünfte

1.323

Fastfood-Riese lässt Essen schon bald nach Hause liefern

2.015

Justizminister: Wer Rettungskräfte angreift, soll in den Knast

1.076

Neuhaus warnt vor angeschlagenen Löwen

2.427

Opa Herwig (71) will das neue Supertalent werden

716

Eklat in Jena! Scharfer Gegenwind für Merkel

10.659

Ist diese Barbie gefährlicher als Donald Trump?

5.408

Diese vier Städte wollen Diesel-Autos verbieten

5.479

Diese Spiele könnt ihr jetzt bei Facebook zocken

663

Rundfunkrat schießt scharf gegen Burka-Sendung

3.227

Das passiert mit Frauen, die zu wenig Sex haben

15.549

Brennender Hühner-Transport mit Schneebällen gelöscht

1.809

Diese neue Schokolade soll nicht dick machen

1.512

Fast 40 Kilo abgenommen! So sieht Willi Herren nicht mehr aus

3.641

Probleme mit Sicherheitsgurten: Ford ruft 680.000 Autos zurück 

1.997

Raser baut heftigen Unfall, während er bei Facebook live ist

11.487

Wegen 40 Euro! 19-Jähriger erwürgt Mithäftling

4.763

Patientin sexuell missbraucht? Uniklinik-Arzt vor Gericht

5.854

670 Jobs weg: Endgültiges Aus für Kaufhaus Strauss

2.700

Eine Million sind betroffen! Hacker greifen Smartphones an

6.170

Eltern töten vierjährige Tochter mit Heroin und Ketamin

11.518

Finanzminister Söder steckt in Fahrstuhl fest!

1.258

Gestohlenes KZ-Tor aus Dachau in Norwegen wieder aufgetaucht?

3.485

"Jesus hat es befohlen" - Mann schlägt Freundin fast blind

2.788

Nach Scheidung! Mörtel macht erschreckendes Geständnis

13.429

Verfassungsschutz enttäuscht von Thüringer Linken

370

"Liebe deine Stadt": Poldi mit Liebeslied für seine Heimat

943

Thüringer soll online Waffen gegen Flüchtlinge verkauft haben

2.572

Freier bezahlt 100 Huren mit Falschgeld

5.013

Irre Eltern verheiraten ihre dreijährigen Zwillinge

3.640

Gefährlicher Heiratsschwindler endlich geschnappt

1.907

Betrunkener stoppt Noteinsatz mit Butterwurf

2.135

Tote bei schrecklichen Unwettern in Kolumbien 

461

Formel-1-Hammer: Weltmeister Rosberg tritt zurück

8.340

Ich kandidiere! Somuncu will Deutschlands erster türkischer Kanzler werden

5.806

Gisela May ist gestorben

3.780

Fußball-Revolution im DFB-Pokal: Ab sofort vierte Einwechslung 

1.604

Spinnt der? Mann macht Salto vor einfahrender U-Bahn

2.402

Sex-Lehrerin schlief mit Schüler und benotete ihn dafür

8.570