Danneberg: „Derby-Pleite darf uns nicht umwerfen!“

Vier seiner sechs Saisontore hat Tim Danneberg (l.) in der Rückrunde erzielt. Hier trifft er zum 2:0 in Halle. Danneberg will mit dem CFC noch einiges erreichen. Seine Vertragsverlängerung könnte heute bekannt gegeben werden.
Vier seiner sechs Saisontore hat Tim Danneberg (l.) in der Rückrunde erzielt. Hier trifft er zum 2:0 in Halle. Danneberg will mit dem CFC noch einiges erreichen. Seine Vertragsverlängerung könnte heute bekannt gegeben werden.

Von Olaf Morgenstern

Chemnitz - Sechs Saisontore sind für einen Mittelfeldspieler eine gute Quote. Und so verwundert es nicht, dass CFC-Routinier Tim Danneberg bei einigen Vereinen auf der Wunschliste steht.

Doch seit gestern muss es heißen: stand! Denn Dannebger verlängerte seinen im Juli auslaufenden Vertrag bei den „Himmelblauen“ um zwei Jahre bis 2018. „Ich habe immer gesagt, dass ich mich beim CFC sehr wohl fühle. Meine Tochter wurde vor einem Jahr in Chemnitz geboren, meine Familie ist glücklich“, begründete der gebürtige Mindener seine Entscheidung zugunsten der Chemnitzer.

Danneberg kam im September 2014 von Holstein Kiel zum CFC. Gleich im ersten Punktspiel (2:0 gegen Rostock) traf er. „Ich will Verantwortung übernehmen, vornweg marschieren. Ich fühle mich absolut fit und merke, dass noch mehr Körner in mir stecken“, powert Danneberg.

In der Rückrunde verpasste er keine einzige Spielminute. In seinem 230. Drittliga-Einsatz gab es allerdings einen empfindlichen Rückschlag - 0:2 beim FC Erzgebirge! „Wir hatten uns natürlich mehr ausgerechnet. Das war ein Rückfall in alte Zeiten“, spricht Danneberg Klartext.

Nach fünf Siegen in Folge hatte er den nicht erwartet. „Wir waren auf einem guten Weg, hatten eine sehr gute Grundordnung, die Abstände zwischen den einzelnen Mannschaftsteilen passten“, erklärt der Mittelfeld-Stratege: „In Aue konnten wir das leider nicht auf den Platz bringen. Wir kamen immer einen Schritt zu spät und überhaupt nicht in die Zweikämpfe. In der Offensive fehlte uns der Mut, Chancen zu kreieren.“

In Köln will es der CFC wieder besser machen. Danneberg: „Wir dürfen uns von der Derby-Niederlage nicht herunterziehen, nicht umwerfen lassen und wollen zurück in die Erfolgsspur!“

Foto: Picture Point/Kerstin Kummer


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0