Von New York bis Dubai: Hier machen die CFC-Profis Urlaub!

Tom Scheffel  zieht’s ins heiße Dubai.
Tom Scheffel  zieht’s ins heiße Dubai.

Von Olaf Morgenstern

Chemnitz - Am Mittwoch kehren die Party-Kicker vom Chemnitzer FC aus Mallorca zurück. Dann trennen sich die Wege der Himmelblauen endgültig - und es geht ab in den „richtigen“ Urlaub. Wohin die Fußball-Profis aufbrechen - MOPO24 verrät es.

„Mallorca“-Reiseleiter Marc Endres hat mit seiner Freundin Jasmin eine Reise nach Ägypten geplant. Reagy Ofosu fliegt mit zwei Freunden nach New York. „Zwei Wochen lang wollen wir die Stadt, die niemals schläft, erkunden.“

Tom Scheffel besteigt ebenfalls den Flieger, allerdings in eine andere Richtung. Den Abwehrspieler zieht es nach Dubai. Marco Kehl-Gomez fährt zunächst zurück in die Heimat nach Zürich.

„Dort war ich ein halbes Jahr nicht mehr. Anschließend fliege ich mit meiner Freundin Laura nach Thailand, werde dort regenerieren und versuchen, den Kopf freizukriegen", verrät Kehl-Gomez.


Reagy Ofosu will mit Freunden New York unsicher machen.
Reagy Ofosu will mit Freunden New York unsicher machen.

Viele CFC-Spieler bleiben aber auch zu Hause. Zum Beispiel Innenverteidiger Kevin Conrad. Er sagt: „Ich habe nicht vor, groß zu verreisen, sondern werde in meiner Heimat bleiben. Das ist in der Nähe von Künzelsau.“

Heimatliebe zeigt auch Mittelstürmer Frank Löning. „Ich wohne in der Nähe der Nordsee und bleibe zu Hause bei meiner Familie. An den Wochenenden fahre ich mit meiner Frau und den beiden Kindern sicher mal an die Küste. In erster Linie werde ich mich aber zu Hause regenerieren und erholen, meine Eltern, Verwandtschaft und Freunde besuchen.“

Daheim bleiben will auch Nils Röseler. „Ich besuche meine Familie in Bad Bentheim. Während der Saison ist das kaum möglich, deshalb freue ich mich sehr darauf.“ Keine konkreten Pläne hat Fabian Stenzel. „Meine Freundin bekommt leider keinen Urlaub. Ich werde nach Hause zu meinen Eltern nach Lüneburg in den schönen Norden fahren.“

Der frisch gebackene Papa Tim Danneberg freut sich auf viel Zeit mit seiner kürzlich geborenen Tochter Lotta: „Die Kleine zu betreuen, ist eine wunderbare Aufgabe. Wir werden in den kommenden Tagen Oma, Opa und die Ur-Großelten von Lotta in Minden besuchen und anschließend hier in Chemnitz die freie Zeit genießen.

Fotos: dpa/Rainer Jensen, Picture Point/Kerstin Kummer


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0