Schießt Frahn heute wieder den VfL Wolfsburg ab?

Daniel Frahn freut sich auf seinen ersten Einsatz im CFC-Trikot vor heimischer Kulisse.
Daniel Frahn freut sich auf seinen ersten Einsatz im CFC-Trikot vor heimischer Kulisse.

Von Olaf Morgenstern

Chemnitz - An den VfL Wolfsburg hat CFC-Neuzugang Daniel Frahn die allerbesten Erinnerungen. In der 1. Runde des DFB-Pokals 2011/12 schoss der damalige Viertligist RB Leipzig die Niedersachsen mit einem 3:2 aus dem Wettbewerb. Mann des Abends: Dreifach-Torschütze Frahn.

Auch wenn sich der VfL-Kader inzwischen verändert hat - dem einen oder anderen Wolfsburger wird Frahn am Sonntag ab 15 Uhr im Stadion an der Gellertstraße (live bei Sport1) erneut gegenüberstehen.

Torhüter Diego Benaglio, Christian Träsch oder Marcel Schäfer tragen immer noch das „Wölfe“-Trikot.

„Es war damals ein ganz gelungener Abend“, erinnert sich Frahn gern an den 29. Juli 2011. „Drei Tore gegen einen Bundesligisten sind aber schwer zu wiederholen.“

Im Jubiläumsspiel gegen den Vize-Meister wäre Frahn sicher bereits mit einem Torerfolg zufrieden. Immerhin ist es sein erster Einsatz im CFC-Trikot vor heimischer Kulisse. Frahn freut sich auf das Kräftemessen: „Es ist immer schön, wenn man gegen so eine Spitzenmannschaft spielen kann.“

Seit knapp zwei Wochen steht Frahn in Chemnitz unter Vertrag. „Mannschaft und Verein haben mir die Eingewöhnung sehr leicht gemacht. Es macht verdammt viel Spaß.“

Frahn erzielte am 29. Juli 2011 im Trikot von RB Leipzig drei Treffer gegen Wolfsburg. Hier das 1:0.
Frahn erzielte am 29. Juli 2011 im Trikot von RB Leipzig drei Treffer gegen Wolfsburg. Hier das 1:0.

Fotos: Picture Point/Kerstin Kummer, imago


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0