Dschungelcamp 2019: Stehen die ersten beiden Promi-Teilnehmer fest? Top Nach 6 Jahren: Pink kommt in diese deutschen Städte! Top Endlich ist es raus! Sie ist die Frau in der DSDS-Jury Top Trek-Sportchef Steven de Jongh bewusstlos aufgefunden Top Du möchtest dem Alltag entfliehen? Diese Airline verlost Freiflüge 5.886 Anzeige
891

CFC-Grote nach der Münster-Pleite: "Ruhe bewahren, weiter hart arbeiten!"

Die Rückkehr ins Münsterland hatte sich der CFC-Routinier Grote anders vorgestellt.

Von Olaf Morgenstern

Nach dem 0:1 in
Münster musste
auch der enttäuschte
Maurice Trapp tief durchatmen.
Nach dem 0:1 in Münster musste auch der enttäuschte Maurice Trapp tief durchatmen.

Münster - Die Rückkehr ins Münsterland, wo Dennis Grote mit seiner Familie auch heute noch wohnt, hatte sich der CFC-Routinier anders vorgestellt.

„Wir schaffen es leider nicht, solche dreckigen Spiele nicht zu verlieren. Wir müssen daran arbeiten, dass wir solche Partien mal wieder ohne Gegentor überstehen“, ärgerte sich der 31-Jährige über das 0:1 beim SC Preußen Münster.

Das Tor des Freitagabends fiel vier Minuten nach Wiederanpfiff durch einen Sonntagsschuss von Simon Scherder. Mit ihm stand Grote vor vier Jahren noch in einer Elf. Zwischen 2012 und 2014 erzielte er in 82 Drittligaspielen zwölf Tore für Münster, bereitete 27 Treffer vor.

„Vielleicht kann man diesen Ball woanders hin und nicht in die Mitte klären. Simon kommt mit zehn Meter Anlauf in den Ball rein. Ich berühre die Kugel leicht, Manu Mbende ebenfalls. Mit etwas Glück können wir den Ball blocken. Aber leider hatten wir dieses Glück nicht“, analysierte Grote.

0:3 gegen Würzburg, 0:1 in Münster - der CFC steht nur noch dank des besseren Torverhältnisses über dem Strich. „Es bleibt unruhig, das ist es ja schon eine ganze Weile. Wir tun natürlich gut daran, innerhalb der Mannschaft die Ruhe zu bewahren und weiter hart zu arbeiten“, sagte Grote: „Wir waren schon einmal in dieser Situation und haben uns dort unten heraus gekämpft. Das traue ich uns erneut zu“, blickte der Kapitän positiv nach vorn.

Am Sonnabend steigt in der „community4you“-Arena der Ostklassiker gegen den 1. FC Magdeburg. Grote: „Wahrscheinlich wird von uns nicht so viel erwartet wie in den letzten beiden Partien. Wir müssen defensiv sicher stehen und nach vorn deutlich mehr Durchschlagskraft entwickeln als in den letzten Wochen.“

Dennis Grote
(l.) spielte
den Ball
vorm Münsteraner
Lennart
Stoll.
Dennis Grote (l.) spielte den Ball vorm Münsteraner Lennart Stoll.

Fotos: Picture Point / Gabor Krieg, Picture Point/Gabor Krieg

Nach Messerattacke auf Flüchtling ein: "Ich bin kein Rechtsextremist"! Neu Brand in Flüchtlingsunterkunft! Bewohner evakuiert und mit Bus abtransportiert Neu Die Deutschen werden immer älter und es gibt ein Problem... 7.548 Anzeige "Nur Versprechungen"! BVMW-Präsident kritisiert Wirtschaftsminister Altmaier Neu Frau meldet Freund als vermisst, Tage später liegt er gefesselt am Friedhof Neu Gründerpitch in Frankfurt: Startups winken insgesamt 30.000 Euro Preisgeld 5.131 Anzeige Abgas-Skandal: Mega-Bußgeld für Audi! Neu Neun Schwerverletzte bei Horror-Crash auf Autobahn Neu Mit einer 5-Euro-Spende für HOPE kannst Du diesen Traumurlaub gewinnen Anzeige Ed Sheeran zahlt mehr Steuern als Amazon und Starbucks Neu Tödlicher Speiseplan: Mann isst Hirn vom Eichhörnchen und stirbt an Rinderwahn Neu Dreiste Diebe plündern Brandruine und bringen sich in Lebensgefahr Neu Für kurze Zeit gibt's bei Conrad diesen SAMSUNG-TV für nur 479 Euro 1.589 Anzeige Familie wird bei Brand obdachlos: Darum zerstörte das Feuer ihr Haus Neu Ein Jahr nach Urteil: Gotthard-Raser hinter Gittern Neu Vermeintliche Schießerei in Köln: 19-Jähriger mit Hammer geschlagen Neu Fahrer gesteht: 2,4 Millionen Euro aus Geld-Transporter gestohlen Neu
So oft wurden Flüchtlinge und Asylbewerber in Sachsen Opfer von Attacken Neu Mann springt vor entsetzten Besuchern nackt in Haifisch-Becken Neu Kölner Stadtarchiv: Staatsanwaltschaft geht gegen Freisprüche vor Neu Kölner Geiselnahme: So geht es dem angeschossenen Täter und den Opfern Neu
Betrunkener Tourist steht auf Balkon, dann passiert das Unglück Neu Großeinsatz! Giftige Flüssigkeit auf Firmengelände ausgetreten Neu Wurde Frau (†29) von ihrem Ex ermordet? Polizei sucht Hinweise Neu Was es mit der Sieben in "ProSieben" auf sich hat Neu Einer der größten Lotto-Jackpots der Welt: 654 Mio. $ in Deutschland gewinnen Neu Verrückter Plan: Tote Amy Winehouse soll ab 2019 auf Tour gehen Neu Zu heftig fürs TV? BTN schockt mit Vergewaltigung Neu Die Ursache für riesige Flamme über Chemiewerk bei Köln Neu Bayern-Juwel Sanches spricht Klartext und hat klare Forderung an Kovac Neu Urteil: Sozialamt-Mitarbeiterin veruntreute 83.000 Euro Neu Herrenloser Reifen sorgt für Massencrash Neu Freie-Wähler-Gründer zu Koalition: "Die CSU wird sicher versuchen, ihn über den Tisch zu ziehen" Neu Mehrjährige Haftstrafe: Star-Designer dealte mit Crystal Meth 1.084 Lkw-Fahrer vertraut auf sein Navi und bleibt zwischen Haus und Zaun stecken 3.373 Nach Wahl-Debakel: SPD-Politiker Kutschaty stellt GroKo in Frage 55 Sie hatte alles bezahlt! Verlobter lässt Braut mit Mega-Rechnung sitzen 2.491 Kind (8) von Baumstumpf erschlagen: Darum ist die Suche nach dem Täter so schwierig 1.918 Plötzlich ging nichts mehr: 300 Passagiere aus Intercity evakuiert 1.574 Schon wieder eine Wasserleiche: Passanten finden Tote in Elbe 3.473 Frau liegt seit 23 Tagen im Koma, doch dann legt ihr jemand ein Baby auf die Brust 2.997 In diesem Restaurant zahlst Du nicht mit Geld, sondern mit Followern 360 Promille-Fahrer (57) überfährt Oma und Enkelin und bekommt erstmal keine Strafe 1.615 Historische Wahlpleite: Erster Rücktritt bei SPD 1.351 Nach Geiselnahme am Kölner Hauptbahnhof: Polizei sucht Zeugen 195 Ging es um Rache? Zwei Menschen vor Gerichts-Gebäude brutal getötet 2.198 Nanu, was macht das Kamel da an der Straße? 1.120 Die Geschichte hinter diesem Bild ist herzzerreißend 901 (Fast) nur Nacktfotos: Katja Krasavice liefert erste Bilder aus ihrem neuen Kalender! 1.876 "Alternative Mitte" will Björn Höcke aus AfD werfen und nennt ihn größenwahnsinnig 1.383