Blutbad im Auftrag des Teufels: Was passiert mit dem Tatverdächtigen? Neu Nachbarsmädchen missbraucht: Kinderschänder erhält hohe Haftstrafe Neu Pärchen geschockt: Von Biber gefällter Baum kracht auf Motorboot Neu Von wegen idyllische Hofwoche! Böse Überraschung bei "Bauer sucht Frau" Neu Hat unser Pflegesystem die Grenze erreicht? Beitragserhögung verspricht keine Besserung 13.323 Anzeige
1.668

1. Sieg für RB, aber: Clevere Leipziger wollen Gegentore "knallhart analysieren"

Zwar überwiegt bei RB Leipzig die Freude über den ersten Champions-League-Sieg der Vereinsgeschichte. Doch die unnötigen Gegentore sollen besprochen werden.

Von Nico Zeißler

Trainer Ralph Hasenhüttl konnte sich über den ersten Sieg von RB Leipzig in der Champions League freuen.
Trainer Ralph Hasenhüttl konnte sich über den ersten Sieg von RB Leipzig in der Champions League freuen.

Leipzig - Durch das fulminant-überzeugende 3:2 am Dienstag gegen den FC Porto (TAG24 berichtete) konnte RB Leipzig seine derzeit starke Form bestätigen und die Siegesserie ausbauen. Doch der Vizemeister haderte trotz der zahlreichen Offensivaktionen mit den beiden Gegentoren.

Spieler, Trainer und Fans waren froh, als Schiedsrichter Paolo Tagliavento (Italien) die Partie RB Leipzig gegen den FC Porto beim Stand von 3:2 für die Hausherren um 22.39 Uhr abpfiff.

"Wir sind sehr zufrieden mit unserer Leistung", freute sich Torschütze Emil Forsberg nach dem Spiel. Das können die Kicker auch sein. Den Fans wurde nämlich zum wiederholten Mal ein Fußball-Spektakel geboten, nachdem RB bereits am Samstag mit 3:2 in Dortmund gewinnen konnte (TAG24 berichtete).

Beim Comeback von Stürmer Timo Werner (wurde in der 75. Minute eingewechselt) konnten die Sachsen beinahe nahtlos an die Topleistung gegen den BVB anknüpfen und stellten den portugiesischen Spitzenklub durch enormes Pressing und blitzschnelle Angriffe schnell vor Probleme.

Timo Werner feierte gegen Porto sein Comeback, nachdem er RB und der Nationalmannschaft in vier Spielen fehlte.
Timo Werner feierte gegen Porto sein Comeback, nachdem er RB und der Nationalmannschaft in vier Spielen fehlte.

So wunderte es auch nicht, dass Kapitän Willi Orban seine Mannschaft schon in der 8. Minute nach einem Torwartfehler in Führung bringen konnte.

Nach dem Ausgleich von Aboubakar nach einem weiten Einwurf (18.), dem Doppelschlag von Forsberg und Augustin zum 2:1 und 3:1 (38./41.) und dem Anschlusstreffer durch Marcano (44.) nach einer Ecke ging es mit 3:2 in die Kabinen. Nicht nur nach 45, sondern auch nach 90 Minuten.

"Wir haben in der ersten Halbzeit weltklasse gespielt, dem Gegner kaum Chancen gelassen und schnell nach vorn gespielt", analysierte Kevin Kampl den knappen, aber verdienten Sieg. "Wir haben das clever gemacht, müssen aber die beiden Standardsituationen besser verteidigen", sagte Kampl.

Dass diese einen negativen Beigeschmack haben, darüber ist man sich beim Champions-League-Neuling einig. "Wir müssen daran arbeiten, nicht so leichte Gegentore zu bekommen", sagte Yussuf Poulsen. Laut Forsberg würden die Fehler in der Königsklasse eher bestraft werden, als in der Bundesliga.

Die beiden Gegentore nach einem Einwurf und einer Ecke soll bei RB jetzt "knallhart analysiert" werden.
Die beiden Gegentore nach einem Einwurf und einer Ecke soll bei RB jetzt "knallhart analysiert" werden.

Am Dienstag durfte sich aber erst mal jeder über Leipzigs ersten Sieg in der Königsklasse in der Vereinsgeschichte freuen.

Das Trikot des 1:0-Torschützen Orban, der ungewohnt mit dem Fuß einnetzte, wird einen besonderen Platz in seiner Wohnung bekommen. "Das erste Champions-League-Tor ist schon etwas besonderes", sagte der Kapitän.

Durch den Sieg überholte RB Leipzig die Portugiesen im direkten Duell, ist mit vier Punkten nun Zweiter. Besiktas bleibt dank des 2:1-Sieges in Monaco verlustfrei an der Spitze, Porto ist mit drei Zählern Dritter, Monaco das Schlusslicht mit einem Pünktchen.

"Heute war ein großer Schritt in die richtige Richtung", sagte Keeper Gulacsi. Die richtige Richtung heißt übrigens Achtelfinale. Denn die Roten Bullen wollen unbedingt in der Königsklasse überwintern und in die KO-Phase einziehen. Forsberg und Poulsen wissen: "Wir haben alle Chancen weiterzukommen."

Torhüter Peter Gulacsi will das abgelaufene Spiel aber nochmals Revue passieren lassen, forderte: "Wir müssen die Gegentore knallhart analysieren!" Und das muss schnell gehen, denn schon am Samstag kommt Aufsteiger VfB Stuttgart in die Red Bull Arena (Anstoß 15.30 Uhr).

Fotos: Huebner/Voigt

In der Heimat: "Game of Thrones"-Star hat sich getraut Neu Fall Khashoggi: Siemens-Chef Joe Kaeser sagt Reise nach Riad ab Neu Auf Jobsuche? Düsseldorfer Unternehmen sucht dringend neue Leute! 1.686 Anzeige "Feine Sahne Fischfilet": Jetzt regnet es Konzert-Einladungen Neu Experte schätzt ein: Ist der Babybrei-Erpresser schuldfähig? Neu Gründerpitch in Frankfurt: Startups winken insgesamt 30.000 Euro Preisgeld 7.771 Anzeige Drogenkurier mit 5,5 Kilo Kokain geht Polizei ins Netz Neu 18 Tote und knapp 170 Verletzte nach tragischem Zugunglück: Ursache steht wohl fest! Neu Spenden für guten Zweck: Mitmachen und Traumreise gewinnen! 4.824 Anzeige Bundesliga-Novum: Eintracht wandelt auf Spuren von Manchester City Neu 110-Kilo Sprenggranate am Bonner Rheinufer geborgen Neu Mann in Zug kontrolliert: Nachdem er seine Tasche öffnet, landet er im Knast Neu Schock in der Manege: Zirkus-Artistin kracht ungebremst zu Boden Neu Frau wird erstochen in ihrer Wohnung aufgefunden: Kannte sie ihren Mörder? Neu
Kind (5) stirbt bei Horror-Unfall: Schockierendes Detail kommt ans Licht Neu Krasse Bilder! Hagelsturm flutet Straßen von Millionen-Metropole Neu Tolle Neuigkeiten für Fans von "Biathlon auf Schalke" Neu Passagier bepöbelt schwarze Frau im Flieger: Reaktion von Ryanair entsetzt Neu
Sprengsatz gezündet! Anschlag auf Berliner Bar Neu Lebensgefährlich! Schwarzfahrer stößt Kontrolleur ins Gleis Neu Drogenrausch? Schwester von Miley Cyrus protzt mit riesigem Marihuana-Haufen Neu Raubüberfall auf Geldtransporter: Polizei sucht silbernen BMW! Neu Flüchtling verstümmelt 18-Jährigem Gesicht: Opfer nahezu blind Neu Pegel-Rekord im Rhein: So flach wie nie! 241 Mutter schüttelt Baby zu Tode und wird direkt wieder schwanger 1.980 Sohn schlägt Vater mit Stein bewusstlos und köpft ihn: Jetzt gesteht er die Tat! 2.605 Von GZSZ-Nico zum Obdachlosen: Das macht Raphaël Vogt heute! 3.189 Frau stirbt nach brutalem Handtaschen-Raub 480 Update Rund 690 in nur zwei Jahren! Reichsbürgern werden in Bayern Waffen entzogen 73 Schüler bedroht Lehrerin mit falscher Waffe mitten im Klassenzimmer 2.126 Todessturz von Parkbank: Starb 26-Jähriger wegen eines schlechten Scherzes? 3.603 Umfrage: Grüne lachen, Seehofer angezählt, SPD im Keller 508 Blutiges Drama im Zoo: Löwin tötet Vater ihrer drei Jungen 3.335 Darum solltet Ihr auf Klos niemals Toilettenpapier als Unterlage verwenden 3.431 Dumm gelaufen: Mieter muss ausziehen, weil er zu laut Pornos schaut 1.425 Schwäche gezeigt: Bayern-Legende Breitner übt klare Kritik an Hoeneß und Rummenigge 854 Happy End! Gestohlene Hundewelpen und Besitzer wieder vereint 1.553 Rechtsextreme Tötungsvideos ohne Barriere im Internet abrufbar 1.371 Produkt-Rückruf: Diese Sprossen verursachen blutigen Durchfall! 1.474 Mädchen kam nicht in der Schule an: Wo ist Nika Sophia (12)? 3.539 Update Riverboat-Aus für Stephanie Stumph! Und ihr Nachfolger ist eine echte Überraschung 6.617 Drama in Asylunterkunft: Kleines Mädchen (2) stürzt von Balkon in die Tiefe 1.561 Nach Tierquälerei auf Schlachthof: Waren auch zwei Tierärzte beteiligt? 650 Schluss mit goldenem Oktober! Erster Herbststurm rollt auf uns zu 2.745 Neuer Trend? Lübecker Agentur führt bayerische Feiertage ein 86 Eltern brutal mit Hammer im Bett erschlagen und eingemauert: So geht es weiter 2.900 Meghan böse beleidigt: TV-Moderator disst schwangere Herzogin 2.844 Autos in Bayern am sichersten: Diese Marken bevorzugen Diebe 144 FC Bayern vor CL-Duell in Athen: Franck Ribéry nicht mit dabei 672 10-Jähriger dreht den Swag auf: Das ist die ernste Botschaft seines Rap-Songs 920