Bekommt der CFC jetzt auch noch ein Torwart-Problem?

CFC-Schlussmann Kevin Kunz muss kürzer treten.
CFC-Schlussmann Kevin Kunz muss kürzer treten.  © Picture Point/Kerstin Kummer

Chemnitz - Das gibt es auch nicht alle Tage! CFC-Trainer Horst Steffen stand in dieser Woche plötzlich ohne Torhüter da.

Stammkeeper Kevin Kunz beklagt eine leichte Zerrung im Adduktorenbereich, tritt aktuell etwas kürzer. Steffen: "Eine reine Vorsichtsmaßnahme, da am Wochenende kein Punktspiel ist."

In den intensiven Trainingseinheiten bekam die Nummer zwei zwischen den Pfosten, Kevin Tittel, eins auf die Nase. Doch der gebürtige Hamburger ist hart im Nehmen. Einen Tag später, am Mittwochvormittag, stand er wieder auf dem Platz - mit bandagierter Nase.

Eingesprungen ist mit Lucas Hiemann der Sohn von CFC-Torwarttrainer Holger Hiemann. Der 18-Jährige kommt aus der A-Jugend, die in die Bundesliga aufgestiegen ist.

Am Freitag, 17.45 Uhr, bestreiten die Himmelblauen ein Freundschaftsspiel beim BSC Rapid Kappel. Man darf gespannt sein, wer das CFC-Tor hütet.

CFC-Torwart Kevin Tittel hat trotz bandagierten Nase den vollen Durchblick.
CFC-Torwart Kevin Tittel hat trotz bandagierten Nase den vollen Durchblick.  © Harry Härtel/Haertelpress

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0