Findet die Story um die CFC-Mitgliederversammlung ein gutes Ende?

Chemnitz - Findet die unendliche Geschichte um die CFC-Mitgliederversammlung in gut vier Wochen ein gutes Ende? In den letzten Tagen gingen bei den Vereinsmitgliedern die Einladungen für die ordentliche Mitgliederversammlung für 2018 (!) ein.

CFC-Vorstandschef Andreas Georgi arbeitet daran, die Mitgliederversammlung abzusichern.
CFC-Vorstandschef Andreas Georgi arbeitet daran, die Mitgliederversammlung abzusichern.  © Picture Point / Kerstin Dölitzsch

Stattfinden soll sie am 19. August (18.30 Uhr) in der Messe Chemnitz. Finanziell abgesichert ist sie aber noch nicht ganz. Für die Durchführung wird unter anderem für Security und Saalmiete mit Kosten in Höhe von ca. 15.000 Euro kalkuliert.

"Da der Insolvenzverwalter sich auf Anfrage nicht mehr bereit erklärt hatte, die Kosten hierfür zu decken - zum Beispiel aus den bereits eingenommenen freiwilligen Mitgliedsbeiträgen - wurde ein Spendenkonto eingerichtet", berichtet CFC-Vorstandschef Andreas Georgi.

Aktuell sind über 8000 Euro gedeckt. Es sollen auch bereits weitere Zusagen finanzieller Beiträge vorliegen.

"Es ist natürlich eine Herausforderung, die Mitgliederversammlung ohne jede Unterstützung einer Geschäftsstelle und des Insolvenzverwalters zu stemmen. Aber mit der Unterstützung der Mitglieder und von Sponsoren bekommen wir das so gut hin, wie es unter diesen Bedingungen nur geht,“ so Georgi.

Der Klubchef lädt gemeinsam mit den gerichtlich bestellten Notvorständen Annette Neuerburg, einer Chemnitzer Juristin, und Frank Sorge, Ex-Oberligaspieler des FC Karl-Marx-Stadt, zur turnusmäßigen Sitzung.

Die Mitgliederversammlung des Chemnitzer FC soll am 19. August in der Messe Chemnitz stattfinden und dürfte wieder sehr gut besucht sein. Schließlich geht es um wichtige Entscheidungen für den Verein.
Die Mitgliederversammlung des Chemnitzer FC soll am 19. August in der Messe Chemnitz stattfinden und dürfte wieder sehr gut besucht sein. Schließlich geht es um wichtige Entscheidungen für den Verein.  © Picture Point / Kerstin Dölitzsch

Eigentlich hätte diese schon am 4. April abgehalten werden sollen, wurde aber wegen "verfahrensrechtlicher Bedenken" auf unbestimmte Zeit verschoben.

"Wir haben die Einladungen noch einmal grundhaft überarbeitet und auch die Versendung mit einem gewissen Vorlauf vorgenommen, um die Fristen zu wahren.

Sollte es Hinweise auf unzutreffende Angaben oder nicht erhaltene Einladungen geben, können diese jederzeit an die Mailadresse info@cfc-notvorstand.de gesendet werden“, erklärt Georgi.

Denn die Mitgliederversammlung ist für den nach wie vor in der Insolvenz befindlichen Verein von großer Bedeutung! Neben der Entlastung von Aufsichtsrat und Vorstand für die Geschäftsjahre 2016/17 und 2017/18 stehen der Antrag auf Satzungsänderung und die Wahlen des Aufsichtsrates und des Ehrenrates an.

Der Aufsichtsrat wiederum bestellt den Vorstand des eingetragenen Vereins, welcher zugleich auch Mehrheitsgesellschafter in der CFC GmbH ist.

Mehr zum Thema:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0