Endres-Comeback für den CFC: "Es war zu sehen, dass die Mannschaft lebt"

Motivator, Antreiber, Abwehrchef: Marc Endres feierte gegen Unterhaching ein starkes und erfolgreiches Comeback. Für den Kapitän war seine Rückkehr aber nur eine Randnotiz.
Motivator, Antreiber, Abwehrchef: Marc Endres feierte gegen Unterhaching ein starkes und erfolgreiches Comeback. Für den Kapitän war seine Rückkehr aber nur eine Randnotiz.  © Picture Point / Kerstin Kummer

Chemnitz - Drei Monate lang war Marc Endres weg vom Fenster. Gegen Unterhaching (2:1) stand der Abwehrchef erstmals nach seiner Achillessehnen-Verletzung wieder auf dem Platz - und der CFC siegte!

"Es war ein schönes Gefühl, aber wir müssen über das Comeback nicht groß reden. Es geht nicht um meine Person, sondern darum, wie wir als Mannschaft auftreten. Da ist es egal, wer spielt. Hauptsache, wir kämpfen leidenschaftlich und holen die Punkte", stellt Endres klar.

Leidenschaftlich gekämpft hatten die Himmelblauen in der Tat. Spielerisch lief nicht viel zusammen. "Etwas anderes als einen Arbeitssieg habe ich nicht erwartet. Ich habe von keinem verlangt, dass wir Unterhaching an die Wand spielen", betont Endres und ergänzt:

"In unserer Situation ist es ganz, ganz schwierig, ein gutes Fußballspiel auf den Platz zu bringen. Aber es war zu sehen, dass die Mannschaft lebt. Es wurde mal ein Foul gezogen und so das Tempo aus dem Spiel genommen. Es wurde versucht, den Fehler des Nebenmanns auszubügeln. Und wir haben gesehen, dass wir Spiele erfolgreich drehen können."

Am Sonntag muss die Elf von Trainer David Bergner beim KSC, dem besten Team der Rückrunde, antreten. Auch dort müssen die Chemnitzer, die 22 Punkte hinter Karlsruhe liegen, in erster Linie Fußball arbeiten.

Wie geht der Kapitän mit der schwierigen Situation um? Blendet er die Tabelle aus? "Die bekomme ich schon immer mal wieder zu Gesicht", sagt Endres: "Das gehört dazu, dem müssen wir uns stellen. Wir müssen in Karlsruhe so engagiert auftreten wie gegen Haching. Ob wir dann wieder punkten, weiß ich nicht. Aber die Wahrscheinlichkeit ist größer."


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0