CFC lobt Aue für Baumgart-Transfer

Chemnitz - Tom Baumgart spielte in den Planungen von CFC-Chefcoach David Bergner eine große Rolle. Die ersten Tage trainierte der 20-Jährige noch mit. Jetzt ist er weg, wechselt zum FC Erzgebirge Aue (TAG24 berichtete).

Tom Baumgart läuft künftig für den FC Erzgebirge aue.
Tom Baumgart läuft künftig für den FC Erzgebirge aue.  © Picture Point / Kerstin Dölitzsch

Die Himmelblauen streichen eine fünfstellige Ablöse ein, ein Baumgart-Nachfolger ist nicht in Sicht. "Wir sondieren den Markt, aber wir verfallen nicht in Hektik", sagt CFC-Sportvorstand Thomas Sobotzik:

"Mit Frahn, Bozic, Garcia, Hovi, Milde und Tallig sind in der Offensive gut besetzt. Wenn wir noch jemanden verpflichten, dann muss uns dieser Spieler sofort weiterhelfen."

Sobotzik sieht den Baumgart-Transfer von zwei Seiten.

"Sportlich ist sein Weggang sehr bedauerlich", gesteht der 43-Jährige: "Andererseits bin ich froh, dass dieses Thema erledigt ist. Das war eine lange Hängepartie!"

Zahlreiche Vereine hatten ihre Fühler nach dem Offensiv-Juwel ausgestreckt. "Am Ende haben es nur die Auer wirklich ernst gemeint. Sie haben den Wert des Spielers geschätzt und berücksichtigt", betont Sobotzik.

Baumgart trug seit 2010 das CFC-Trikot. Am 20. Februar 2016 (2:2 gegen Dresden) lief er erstmals in der 3. Liga auf. Es folgten weitere 55 Partien, in denen er insgesamt zehn Tore erzielte.

"Ich traue Tom den Durchbruch in Aue zu. Er kann eines Tages sicher Bundesligaspieler werden", sagt Sobotzik, der selbst 135 Mal im Oberhaus spielte: "Unser Verein kann mit dem Transfer gut leben. Wir werden wirtschaftlich keinen Schaden nehmen."

CFC-Sportvorstand Thomas Sobotzik bedauert den Abgang von Tom Baumgart, gönnt es aber dem 20-Jährigen.
CFC-Sportvorstand Thomas Sobotzik bedauert den Abgang von Tom Baumgart, gönnt es aber dem 20-Jährigen.  © Picture Point / Sven Sonntag

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0