Entschieden! CFC gegen HFC findet ohne Fans statt

Chemnitz - Tagelang wurde nach einer geeigneten Spielstätte gesucht, jetzt ist es entschieden: Das Testspiel des Chemnitzer FC gegen den Drittligisten Halleschen FC findet am Sonnabend, 11.30 Uhr in Chemnitz statt - auf Kunstrasen und unter Ausschluss der Öffentlichkeit!

Torsten Ziegner, früher Trainer des FSV Zwickau, trainiert jetzt den Halleschen Fußballclub.
Torsten Ziegner, früher Trainer des FSV Zwickau, trainiert jetzt den Halleschen Fußballclub.  © Picture Point / Sven Sonntag

Ursprünglich wollten sich die beiden ostdeutschen Traditionsvereine im Waldstadion Limbach-Oberfrohna duellieren - klappte nicht, weil der Platz unbespielbar ist.

Die Himmelblauen hofften auf Mittweida.

Als auch von dort eine Absage kam, war Döbeln in der Verlosung. Auch der dortige gastgebende Verein gab für seinen Rasenplatz kein grünes Licht.

Nun also doch Chemnitz und der ungeliebte Kunstrasen. Für den CFC ist es zwei Tage vor dem Abflug in die Türkei ein letzter Test in der Heimat.

Für Halle, das seit dieser Saison vom Ex-Zwickauer Erfolgstrainer Torsten Ziegner betreut wird, die Generalprobe.

Eine Woche später geht es für den derzeitigen Tabellenvierten bei Fortuna Köln schon wieder um Punkte.

Auf seine treuen Anhänger muss der CFC gegen Halle verzichten.
Auf seine treuen Anhänger muss der CFC gegen Halle verzichten.  © Picture Point / Kerstin Dölitzsch

CFC-Coach David Bergner kündigte vor dem Gradmesser mit dem HFC an: "Wir werden wie in der Vorwoche nach 45 Minuten im Block wechseln, damit alle Spieler mit der gleichen Belastung ins Trainingslager fliegen."

Allerdings könnte der eine oder andere fehlen. Kapitän Dennis Grote klagte zuletzt über muskuläre Probleme.

Fabian Müller schlug sich mit einer Erkältung herum. Torhüter-Neuzugang Joshua Mroß musste nach einem Schlag aufs Knie kürzer treten.

Bergner: "Ich hoffe, dass sie dennoch alle auflaufen können."

Mehr zum Thema Chemnitzer FC:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0