CFC-Abwehrmann Milde freut sich auf "Wahnsinnsspiel" gegen Lok

Chemnitz - Das Bautzen-Heimspiel war eine deutliche Steigerung gegenüber der englischen Woche - darüber herrschte Einigkeit im Lager der Himmelblauen.

Das wäre fast das zweite Saisontor für Paul Milde gewesen, doch der Linksschuss landete am Pfosten des Budissen-Tores.
Das wäre fast das zweite Saisontor für Paul Milde gewesen, doch der Linksschuss landete am Pfosten des Budissen-Tores.  © Torsten Zettl

CFC-Kapitän Dennis Grote meinte nach dem 1:0-Erfolg: "Wir haben uns eine Vielzahl an Chancen herausgespielt. Wenn wir 4:0 oder 5:0 gewinnen, kann sich Bautzen nicht beschweren."

Große Erleichterung verspürte auch Abwehrmann Paul Milde: "Die englische Woche war schwer genug für alle. Wir haben gegen Bautzen nicht alles richtig gemacht, aber der Sieg ging in Ordnung und hat uns gut getan."

Der Linksverteidiger, der beim 1:0-Sieg in Bautzen das Tor von Dejan Bozic vorbereitet hatte, war gegen seine ehemaligen Teamkollegen besonders heiß!

Mehrmals setzte er sich schön durch, einmal traf er mit einem satten Linksschuss den Pfosten.

"Ich kenne viele Spieler, ihre Stärken und Schwächen. Ich wusste, dass die Verteidiger nicht die Schnellsten sind und habe es immer wieder mal probiert", berichtete der 24-Jährige.

Paul Milde hat sich als Linksverteidiger festgebissen. Gegen Bautzen stand er zum neunten Mal in Folge in der Startelf.
Paul Milde hat sich als Linksverteidiger festgebissen. Gegen Bautzen stand er zum neunten Mal in Folge in der Startelf.  © Picture Point / Kerstin Dölitzsch

In der Hinrunde kam Milde noch von der Bank. Inzwischen hat er sich den Platz auf der linken Abwehrseite erkämpft.

Auch am Sonntag im Duell mit dem 1. FC Lok Leipzig wird Milde in der Startelf stehen.

"Ein Superspiel, allein von den Fans her wird das Wahnsinn", sagte Milde: "Wir treffen auf einen starken Gegner und bereiten uns konzentriert auf diese Aufgabe vor."

Nach zwei freien Tagen bittet Trainer David Bergner seine Jungs heute, 10 Uhr, zur ersten Einheit der Woche, die am Sonntag mit einem Auswärtssieg beendet werden soll. Milde: "Der erfolgreiche Auftritt gegen Bautzen hat uns vom Kopf her alle befreit. Wir können selbstbewusst nach Leipzig fahren.

Mehr zum Thema Chemnitzer FC:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0