Macht der CFC am Freitag schon den Aufstieg perfekt?

Chemnitz - Die Blicke der Chemnitzer gehen am Mittwochabend nach Neugersdorf. Lässt Hertha BSC II. im Nachholer beim FC Oberlausitz Federn, könnte der CFC am Freitagabend mit einem Sieg in Nordhausen den sportlichen Aufstieg perfekt machen!

Kein Freund von Rechenspielen: CFC-Coach David Bergner bleibt vor der Partie in Nordhausen skeptisch.
Kein Freund von Rechenspielen: CFC-Coach David Bergner bleibt vor der Partie in Nordhausen skeptisch.  © Picture Point / Kerstin Dölitzsch

"Noch haben wir keine offizielle Information, noch weiß keiner, ob der Berliner AK tatsächlich keine Zulassungsunterlagen für die 3. Liga beim DFB eingereicht hat", bleibt CFC-Trainer David Bergner vorsichtig.

Er ist ohnehin kein Freund von Rechenspielen: "Dafür habe ich keine Zeit. Wir bleiben demütig und freuen uns, dass wir wieder im Flow sind."

Zuletzt feierte die Bergner-Elf zwei Siege in Folge. Das 3:0 gegen Schlusslicht Rathenow war standesgemäß, das 2:0 in Auerbach hart erarbeitet.

Die Hertha-Bubis gingen vier Tage später im Vogtland leer aus. Bergner: "Das 0:2 der Berliner war für uns nicht ganz unwichtig. Das zeigt, dass es doch nicht ganz einfach ist, in Auerbach zu gewinnen. Auch wenn es einige denken."

Nicht ganz unwichtig war auch, dass Schiedsrichter Chris Rauschenbach am Sonnabend den gelben Karton nur einmal zückte - gegen Rathenows Kevin Adewumi.

Unter anderem den Chemnitzern Daniel Frahn und Dennis Grote (rechts) droht eine Spielsperre, wenn sie den gelben Karton erhalten.
Unter anderem den Chemnitzern Daniel Frahn und Dennis Grote (rechts) droht eine Spielsperre, wenn sie den gelben Karton erhalten.  © Picture Point / Sven Sonntag

In den neun Partien zuvor hatte der Referee aus Eisenach 45 Verwarnungen verteilt. Auf Seiten der Chemnitzer stehen mit Dennis Grote (neun Mal Gelb), Daniel Frahn, Dejan Bozic und Pascal Itter (jeweils vier) gleich vier Leistungsträger vor einer Spielsperre.

So kann der Spitzenreiter mit voller Kapelle in das vielleicht schon entscheidende Duell im Kampf um den Aufstieg gehen.

"Wichtig wird sein, bis zum Spiel am Freitagabend wieder Frische in den Kopf zu bekommen. Doch wenn man auf die Tabelle schaut, dann kann man frisch werden, weil man sich freut", so Bergner.

Mehr zum Thema:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0