Hänel bleibt noch ruhig: „Krise? Ich sehe keine!“

CFCPräsident Mathias Hänel hat die Hoffnung noch nicht aufgegeben.
CFCPräsident Mathias Hänel hat die Hoffnung noch nicht aufgegeben.

Von Thomas Nahrendorf

Chemnitz - Anspruch und Wirklichkeit. Der himmelblaue Anspruch ist es, vorn mitzuspielen. Die Wirklichkeit sind 11 Punkte aus 9 Spielen und Platz 11. CFC-Präsident Mathias Hänel (50) will das Wort Krise trotzdem nicht in den Mund nehmen.

MOPO24: Nach der dritten Niederlage in Folge ist das Wort Krise angebracht - oder?

Hänel: „Nur wenn man es platt formuliert. Ich sehe keine. Wir sind natürlich alle nicht zufrieden mit der Situation. Wir sollten dennoch die Kirche im Dorf lassen. Drei Niederlagen am Stück werden auch anderen Teams passieren. Zudem hatten bei uns alle einen anderen Spielfilm.“

MOPO24: Welche haben Sie gesehen?

Hänel: „Gegen Dresden standen wir defensiv gut, nach vorn ging aber nicht viel. Gegen Münster hatten wir einfach Pech. Wir hatten zig Chancen, haben die aber nicht genutzt. Münster kam mit einem abgefälschten Schuss zum Sieg. In Großaspach jetzt hatte der Schiedsrichter mit diesem Elfmeterpfiff eine entscheidende Aktie daran.“

MOPO24: Was macht Ihnen Mut, dass es bald wieder besser wird?

Hänel: „Dass wir in Großaspach zweimal zurückgekommen sind, zweimal ausgeglichen haben. Die Jungs haben Willen gezeigt. Und dann kam der Elfmeter in einer Situation, in der wir drauf und dran waren, das Spiel für uns zu entscheiden. Ohne den Pfiff hätte der Sieger vielleicht Chemnitz geheißen.“

MOPO24: Was muss passieren, um die Mannschaft wieder in Schwung zu bekommen?

Hänel: „Fußball spielt sich fast ausschließlich im Kopf statt. Mit einem Erfolgserlebnis wären wir wieder da. Das müssen wir erzwingen. Die bisherigen Spiele haben gezeigt, dass die Liga sehr ausgeglichen ist. Mit Ausnahme von Dresden derzeit schwimmen alle auf einer Suppe. Es kann jeder jeden schlagen, oft kommt es nur auf eine Szene an und die war zuletzt immer auf der anderen Seite. Das Glück wird zurückkommen.“

MOPO24: Ist ein Sieg am Dienstag gegen den VfB Stuttgart Pflicht?

Hänel: „Er wäre zumindest wünschenswert.“

Foto: Picture Point/Kummer


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0