„Ahorn Seehotel“ wird zum CFC-Lazarett! Fink ist schon abgereist

Youngster Tom Baumgart bläst mit schmerzverzerrtem Gesicht die Backen auf. Er hatte im Training einen Schlag aufs Schienbein und gegen die Achilles-Sehne bekommen.
Youngster Tom Baumgart bläst mit schmerzverzerrtem Gesicht die Backen auf. Er hatte im Training einen Schlag aufs Schienbein und gegen die Achilles-Sehne bekommen.

Von Ronny Licht

Templin - Die Reihen lichten sich im Trainingslager der Himmelblauen: Gestern reiste überraschend Stürmer Anton Fink ab. Zwei weitere Spieler plagen sich ebenfalls mit Blessuren.

Der 28-jährige Publikumsliebling Anton Fink, der in der letzten Saison 15 Tore schoss und elf Treffer auflegte, klagte schon nachts über Kopf- und Gliederschmerzen.

#Alles deutet auf einen Infekt hin. Er wurde erst in ein Einzelzimmer umquartiert, um Zimmerkollege und Sturmpartner Philip Türpitz nicht auch noch anzustecken. Am frühen Nachmittag holte ihn dann Ehefrau Jasmin ab und fuhr ihn zurück nach Chemnitz.

„Mir geht es nicht gut“, sagte er noch zum Abschied. Heute soll eine Untersuchung im Krankenhaus die Ursache klären.

Schrecksekunde für Jamil Dem, der beim Trainingsspielchen umknickte und behandelt werden musste - zum Glück war’s bei ihm ein Fehlalarm.
Schrecksekunde für Jamil Dem, der beim Trainingsspielchen umknickte und behandelt werden musste - zum Glück war’s bei ihm ein Fehlalarm.

Angeschlagen schlichen auch Youngster Tom Baumgart und der dänische Test-Spieler Jesper Lange durchs „Ahorn Seehotel“. Baumgart hatte im Training einen Schlag aufs Schienbein und gegen die Achilles-Sehne bekommen (MOPO berichtete). Er pausierte gestern, wurde behandelt.

Baumgart: „Ob es fürs Testspiel reicht, müssen wir noch sehen.“ Heute kickt der CFC um 16 Uhr gegen den Berliner Regionalligisten FC Viktoria 1889. Dann soll dann auch Lange wieder mit von der Partie, seine Knochenhautenzündung an der Ferse abgeklungen sein.

Am Dienstag gab’s bei strömendem Regen ein scharfes Trainingsspiel. Die Nachmittags-Einheit wurde außerdem extra 30 Minuten vorgezogen, damit die Mannschaft in ihrem separaten Essens-Raum das EM-Spiel der Nationalmannschaft anschauen konnte.

Fotos: S. Sonntag


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0