Dank eines RB-Torjägers: Deutsche U17 bei EM-Endrunde dabei!

Elias Abouchabaka erzielte den 3:1-Endstand gegen die Türkei und sicherte dem DFB-Team somit als Gruppensieger die Teilnehmer an der EM-Endrunde in Kroatien.
Elias Abouchabaka erzielte den 3:1-Endstand gegen die Türkei und sicherte dem DFB-Team somit als Gruppensieger die Teilnehmer an der EM-Endrunde in Kroatien.  © Screenshot DFB.de

Side/Türkei - RB-Stürmer Elias Abouchabaka (16) hat die deutsche U17-Nationalmannschaft als Gruppensieger zur EM-Endrunde in Kroatien geschossen.

Mit seinem bereits fünften Turniertor im dritten Spiel machte Abouchabaka die Qualifikation Deutschlands für die Europameisterschaft (3. bis 19. Mai) perfekt. Sein Treffer zum 3:1 per Strafstoß (74.) gegen den punktgleichen Verfolger Türkei war zugleich der Schlusspunkt der Partie.

Kapitän Jann-Fiete Arp (17) vom Hamburger SV legte nach einer knappen Viertelstunde den Grundstein zum Sieg. Vor der Pause vergab er sogar noch einen Elfmeter, erzielte kurz nach der Pause jedoch das wichtige 2:0.

Spannend wurde es nach dem Anschlusstreffer (53.) von Yunus Akgün (16) noch einmal. Zu diesem Zeitpunk spielte die Türkei durch eine Gelb-Rote Karte in Halbzeit eins bereits mit einem Mann weniger.

Abouchabaka verwandelte seinen Strafstoß in der 74. Minute zum 3:1-Endstand, dem ein Foulspiel im Sechzehner vorausging und der eine weitere Rote Karte für die Türkei zur Folge hatte. Die Türkei nimmt als eines der besten Zweitplatzierten dennoch am Turnier in Kroatien teil.

Nach den Kantersiegen gegen Armenien (10:1) und Finnland (6:2) beendete das DFB-Team die Gruppenphase mit der Maximalausbeute von neun Punkten und 19:4 Toren. Nun geht's mit viel Selbstvertrauen im Gepäck nach Kroatien!

"Wir sind sehr zufrieden, dass wir mit dem Gruppensieg unser Ziel bei der EM-Qualifikation erreicht haben und alle drei Partien gewinnen konnten", sagte U17-Trainer Christian Wück (43). "Das Spiel gegen die Türkei war sehr intensiv und unsere schwerste Aufgabe in der Quali", so Wück weiter.

Aktuell läuft Abouchabaka für die Leipziger B-Junioren in der Bundesliga auf und stellte seinen Torriecher auch dort schon unter Beweis: In 19 Spielen gelangen dem Ex-Herthaner 16 Tore, zwei weitere bereitete er vor. Herthas Trainer Pal Dardai (41) sagte über den 1,71 Meter großen Linksaußen, er sei "das vielleicht größte Talent des Jahrgangs 2000 in Deutschland".

Die EM-Gruppenauslosung findet am 3. April statt. Das Wück-Team zählt dort zum ersten Lostopf. Insgesamt nehmen 16 Mannschaften an der Endrunde in Kroatien teil.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0