Fliegerbombe in Dresden +++ Bei Entschärfung Teil-Explosion! +++ TAG 3: Es brennt immer noch an der Fundstelle! Top Live Frankfurter Politikerin schockt mit Tweet zu Dresdner Bombe Neu Hier gibt's sechs Tipps für einen erfolgreichen Fliesenkauf! 3.538 Anzeige Kanzlerin Merkel in Peking: Das wollen Deutschland und China gegen Donald Trump tun Neu Du kannst Programmieren? Dann suchen wir genau Dich! 17.178 Anzeige
7.102

Fußballmärchen: Diese Ex-Dynamos sind jetzt erstklassig!

Darmstadt/Dresden - In der vergangenen Saison weinten Tobias Kempe und Romain Brégerie bittere Abstiegstränen, am Sonntag kullerten sie vor Freude: Sie und die beiden weiteren Ex-Dynamos Florian Jungwirth und Marcel Heller sind mit dem SV Darmstadt 98 in die Bundesliga aufgestiegen.
Kempe feierte den Aufstieg mit seiner Frau Kristina und der Schwiegermama.
Kempe feierte den Aufstieg mit seiner Frau Kristina und der Schwiegermama.

Von Tina Hofmann und Stephan Köhnlein

Darmstadt/dresden - Vor einem Jahr weinten Tobias Kempe (25) und Romain Brégerie (28) noch bittere Abstiegstränen bei Dynamo Dresden, am Sonntag kullerten sie vor Freude: Beide sind mit dem SV Darmstadt 98 in die Bundesliga aufgestiegen.

Das hessische Fußballmärchen gestalteteten zudem die beiden Ex-Dynamos Marcel Heller (29) und Florian Jungwirth (26) mit. Beeindruckend: Alle vier haben entscheidenden Anteil am Wunder von Darmstadt, mit Ronny König (31) ein ehemaliger Spieler von Erzgebirge Aue.

Im Sommer 2013 war der Club eigentlich sportlich in die Viertklassigkeit gestürzt, hielt nur aufgrund der Insolvenz der Kickers Offenbach die dritte Liga und startete dann den kometenhaften Aufstieg in die Bundesliga.

Ex-Dynamo Tobias Kempe war nach seinem Siegtor der gefeierte Held.
Ex-Dynamo Tobias Kempe war nach seinem Siegtor der gefeierte Held.

Schmied des Darmstädter Glücks ist mit Trainer Dirk Schuster (47) ein gebürtiger Chemnitzer. Er stellte die Mannschaft größtenteils zusammen, lotste die Spieler trotz eines extrem baufälligen Stadions und nicht idealer Profifußball-Bedingungen ans Böllenfalltor.

Vor der Saison belächelt für Transfers wie eben die der Absteiger Brégerie und Kempe, später Ronny König, lehrten all sie ihren Kritikern das Schweigen und wuchsen mannschaftlich geschlossen über sich hinaus.

Dabei mutierte Kempe zum absoluten Aufstiegshelden. Denn der Mittelfeldspieler schoss bereits das entscheidende 1:0 im so wichtigen Spiel gegen den Karlsruher SC, und am Sonntag war es ihm in der Partie gegen den FC St. Pauli vorbehalten, den Treffer zu markieren, der die Bundesliga-Rückkehr der "Lilien" nach 33 Jahren perfekt machte.

Ein bisschen Wehmut schwang bei Brégerie mit, denn der Franzose musste aufgrund einer Gelb-Roten Karte zuschauen. Doch in der Saison mutierte der Innenverteidiger zum unangefochtenen Abwehrchef und erzielte sogar sechs Tore.

"Unglaublich", "Wahnsinn", "einfach geil" - schwelgten die Spieler nach dem Aufstieg in Superlativen. Nur der weizenbiergebadete Vater des Erfolges, Trainer Schuster, nahm sich zurück, gab auf der Pressekonferenz ein kurzes Statement ab und bat dann darum, den Erfolg ungestört genießen zu dürfen.

Romain Brégerie (links) musste gesperrt zusehen, war aber ein ganz wichtiger Garant für den Aufstieg und durfte am Ende auch kräftig feiern.
Romain Brégerie (links) musste gesperrt zusehen, war aber ein ganz wichtiger Garant für den Aufstieg und durfte am Ende auch kräftig feiern.

"Die Mannschaft ist über die gesamte Saison ans Limit gegangen. Jetzt in der Bundesliga zu stehen, erfüllt uns mit großem Stolz", sagte er.

Das entscheidende Spiel gegen den Pauli hatte sein Team zuvor mit den Eigenschaften gewonnen, die sie schon das ganze Jahr über ausgezeichnet hatten: Einsatz, Kampf, Beharrlichkeit.

Darmstadt ist der siebte Verein, der den direkten Durchmarsch von der dritten in die erste Liga geschafft hat.

"Wir haben heute an uns geglaubt - und dann war auch der liebe Gott mit uns", sagte Flügelmann Heller, einst gescheitertes Talent, der in den vergangenen zwei Jahren unter Schuster in Darmstadt aufblühte und sowohl in der 3. als auch in der 2. Liga zu den Stützen des Teams zählte.

Als in der 71. Minute der Freistoß von Tobias Kempe aus 25 Metern im Hamburger Tor einschlug, hatte das Team den Erfolg erzwungen.

Trainer Dirk Schuster (47, links): Der Vater des Darmstädter Erfolges mit Trainerkollege Ewald Lienen.
Trainer Dirk Schuster (47, links): Der Vater des Darmstädter Erfolges mit Trainerkollege Ewald Lienen.

Obwohl Kempe, Sohn des ehemaligen Bundesliga-Profis Thomas und Bruder des Karlsruher Spielers Dennis, der Experte für Standards ist, war ihm in dieser Saison bis dahin noch kein Tor auf diesem Weg gelungen.

"Jetzt kann mir die Mannschaft auf Mallorca einen ausgeben", scherzte er.

Am Montag will die Mannschaft auf die Balearen-Insel fliegen und es dort so richtig krachenlassen - wie bereits vor einem Jahr nach dem dramatischen Last-Minute-Aufstieg in der Relegation gegen Arminia Bielefeld. Und so beschworen die Spieler dann auch den Teamgeist.

"Wir sind alle untereinander befreundet, unternehmen total viel miteinander", sagte etwa Heller. Auf die Frage, ob er denn schon gepackt habe, antworte er: "Wieso, für zwei Tage Mallorca braucht man doch nicht viel."

Florian Junwgirth (links) mit dem Ex-Auer Ronny König (rechts).
Florian Junwgirth (links) mit dem Ex-Auer Ronny König (rechts).

"Ich habe das noch gar nicht realisiert", sagte Mittelfeldspieler Florian Jungwirth, der in der Schlussphase eingewechselt wurde, um den Vorsprung über die Zeit zu bringen.

"Wahrscheinlich werden wir erst merken, was passiert ist, wenn uns der Arjen Robben in der nächsten Saison sieben Knoten in die Beine gespielt hat. Aber egal: Jetzt feiern wir erstmal, bis wir verrecken."

"Vor zwei Jahren waren wir sportlich noch am Boden", sagte Präsident Rüdiger Fritsch. "Dass dann so eine Erfolgsgeschichte kommt, damit konnte keiner rechnen. Wenn man besser sein will als andere, muss man dann weitermachen, wenn die anderen aufhören. Das hat die Mannschaft die ganze Saison über gezeigt."

Und auch Fritsch hatte schon die Bayern im Sinn: "Wenn der Pep (Guardiola) kommt, werden wir hier schon nochmal durchwischen", sagte er in Anspielung auf den maroden Zustand des altehrwürdigen Böllenfalltor-Stadions.

Fotos: dpa; imago

Deutsche Bank will tausende Stellen streichen Neu Wilder Bär bricht junger Frau bei ihrem Traumjob den Schädel Neu Wie wird man eigentlich Genitalherpes wieder los? Anzeige Kind (3) fällt in Lichtschacht: Rettungshubschrauber im Einsatz Neu So unromantisch! Paul Janke überrascht mit dieser Aussage Neu
In Köln soll das digitalste Bürogebäude Deutschlands entstehen Neu Exorzismus: Gibt es Teufels-Austreibungen noch in Deutschland? Neu Friedrich Herzog von Württemberg: Tausende kommen zur Beisetzung Neu Prozess gegen Ex-Mister Germany: Hat ihn ein anderer Polizist angeschossen? Neu Mutter bestellt speziellen Kuchen und kann nicht fassen, was sie dann bekommt Neu
Bundesregierung bereitet Bürger auf Krisen und Krieg vor Neu Dank Wasser-Diät völlig verändert: Kennt Ihr diesen Rap-Star noch? Neu Offenbar US-Luftwaffen-Angriffe auf syrische Armeestellungen Neu Krise, Fußball, Liebe: Das hat sich in den letzten Monaten bei Lena Meyer-Landrut verändert Neu Kinder gehen zum Angeln, danach erstattet PETA Anzeige Neu Frau von Nachbar vergewaltigt, erwürgt und ertränkt Neu Ob beruflich oder privat: So beeinflussen Zähne Dein Leben 2.371 Anzeige Keine Ende der Gift-Quallen! Wieder Badeverbote für Urlauber Neu Sandsturm-Warnung: Droht Mecklenburg-Vorpommern wieder Schreckens-Szenario? Neu AfD-Chef Gauland aus der Altstadt rausgeschmissen Neu "Böses sch*** Kind!": Rapper Flo Rida beleidigt eigenen Sohn Neu Werde das Gesicht einer großen Frankfurter Werbe-Kampagne Anzeige GNTM-Finale ohne Klaudia mit K: Warum der Zuschauerliebling dennoch gewonnen hat Neu Zwei Tote und 20 Verletzte bei schwerem Zug-Unglück Neu "Nahles privat": Carolin Kebekus nimmt sich SPD-Chefin vor Neu Karten-Irrsinn gegen Flensburg: Energie Cottbus im Auswärtspiel mit Heimvorteil? Neu Sturz bei GNTM-Proben! Kann sie am Finale teilnehmen? Neu Kopftuch-Streit vor Gericht: Lehrerinnen wollen Entschädigung wegen religiöser Benachteilung Neu So reagieren Anna-Marias Fans auf "Scheiß egal"-Boykott im Radio Neu "Jedem das Seine": Peek & Cloppenburg wirbt mit KZ-Slogan Neu Twin-Vergleich mit Meghan Markle wird zur Offenbarung: Das ist alles unecht an Hanna Weig Neu Mehrere Verletzte: Junkie läuft mit Baseballschläger und Machete Amok 10.911 Vater soll Baby zu Tode geschüttelt haben und wird trotzdem aus Haft entlassen 1.817 Nach Haftbefehl untergetaucht: Wo steckt Ex-Bundesliga-Profi Marcelinho? 2.095 Er drohte mit Gewalt: SEK nimmt 19-Jährigen fest 733 23-Jähriger ertrinkt vor den Augen seiner Freunde 6.690 Er warf Steine auf die Autobahn: Teenie stellt sich der Polizei 559 Akt des Bösen: Frau übergießt Freund im Schlaf mit Schwefelsäure 4.856 WhatsApp-Schock: Diese krasse Änderung betrifft so gut wie jeden 37.943 Warum ist es so schwer, diese Fliegerbombe zu entschärfen? 20.418 Schlag gegen gewerbsmäßiger Schleuserei: Bundespolizei nimmt zwei Männer fest 245 Bamf-Skandal weitet sich aus: Auch Stellen in NRW werden überprüft 240 Tür eingetreten und Känguru mitgenommen - Familie total verzweifelt 646 Deutsche Bank in der Krise: Angeblich 10.000 Jobs bedroht 114 Wird Asyl-Skandal noch größer? Bamf-Außenstelle in Brandenburg im Fokus 2.134 Nach Diesel-Fahrverbot in Hamburg: Druck auf NRW-Regierung wächst 142 Aktivisten blockieren AfD-Parteizentrale mit gefrorenem Grundgesetz 2.754 WM: Zwanziger, Niersbach und Schmidt müssen vor Gericht 569 17-Jähriger soll mehrfach kleine Mädchen sexuell belästigt haben 3.331 Endlich ist es offiziell! HSV verpflichtet Christoph Moritz 137