Harte Strafen für Schwarzhändler! SCP geht gegen illegale Deals vor

Die Benteler-Arena war schon gegen den Zweitligisten FC Ingolstadt gut besucht.
Die Benteler-Arena war schon gegen den Zweitligisten FC Ingolstadt gut besucht.

Paderborn - Die Begeisterung über den Einzug ins Viertelfinale des DFB-Pokals war beim SC Paderborn groß. Das Los FC Bayern München ist natürlich eine Mammut-Aufgabe, die schon Wochen vor dem Spiel zu Problemen führt.

Der Ticket-Vorverkauf hat für interessierte Zuschauer noch nicht begonnen, doch schon jetzt gibt's Karten bei der Internetplattform Viagogo zu kaufen. Derzeit werden 83 Tickets dort angeboten.

Kostenpunkt für ein Ticket: Ab satten 216 Euro gibt es die Karten zu kaufen, obwohl es noch keine im freien Verkauf gibt.

Schon am Mittwoch reagierte der Club und informierte seine Fans darüber, dass sie keine Tickets übers Internet kaufen sollen. Der Verein wolle gegen die Schwarzhändler vorgehen und würde laut ihren Bedingungen eine Vertragsstrafe von 2500 Euro aussprechen.

Damit der Schwarzhandel für das Pokalspiel eingedämmt wird, ergriff der Club am Donnerstag die nächste Maßnahme. Die Rückrunden-Dauerkarte wird zunächst nicht weiter verkauft.

So versucht der SC Paderborn, einen legalen Verkauf zu ermöglichen. Im Anschluss an den Vorverkauf für das Spiel gegen München, wird die Dauerkarte wieder angeboten.

Wann genau die Paderborner mit dem Pokal-Vorverkauf starten, wird in den nächsten Tagen bekannt gegeben. Dort könne auf legale Art gültige Tickets erworben werden.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0