Spätes Glück für Jena! Carl Zeiss verlässt die Abstiegsränge

Unterhaching - Fußball-Drittligist FC Carl Zeiss Jena hat das vierte Spiel in Serie gewonnen und damit zum ersten Mal seit 79 Tagen die Abstiegsplätze verlassen. Bei der SpVgg Unterhaching setzten sich die Thüringer am Sonntag mit 1:0 (0:0) durch. Felix Brügmann schoss in der 88. Minute das entscheidende Tor.

Die Jenaer jubeln über das entscheidende Tor. Torschütze Felix Brügmann und Maximilian Wolfram (rechts).
Die Jenaer jubeln über das entscheidende Tor. Torschütze Felix Brügmann und Maximilian Wolfram (rechts).  © Imago Images /foto2press

Die Gastgeber kamen besser ins Spiel, erarbeiteten sich mehrere Chancen.

Zuerst rettete Dennis Slamar auf der Linie, dann scheiterte Luca Marseiler an Torhüter Jo Coppens. Vom FCC kam über weite Strecken zu wenig.

Jenas Trainer Lukas Kwasniok reagierte in der Halbzeitpause und brachte Brügmann und Dominik Bock.

Dennoch zeigte sich den Zuschauern das gleiche Bild. Unterhaching bestimmte das Geschehen, konnte aber weitere Möglichkeiten nicht im Tor unterbringen.

Stattdessen schaffte es Brügmann nach einer der wenigen gut herausgespielten Chancen den Ball eiskalt im Tor unterzubringen.

Wohl auch zur Freude von FCC-Trainer Lukas Kwasniok (37) kletterte Jena von den Abstiegsrängen weg.
Wohl auch zur Freude von FCC-Trainer Lukas Kwasniok (37) kletterte Jena von den Abstiegsrängen weg.  © DPA / Archivbild

Mehr zum Thema FC Carl Zeiss Jena:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0