So startet Carl Zeiss Jena in die Saisonvorbereitung

Jena - Mitten während die Weltmeisterschaft 2018 in Russland läuft, hat der FC Carl Zeiss Jena schon die Vorbereitung auf die neue Saison aufgenommen.

Der FC Carl Zeiss Jena hat die Vorbereitung auf die neue Saison aufgenommen.
Der FC Carl Zeiss Jena hat die Vorbereitung auf die neue Saison aufgenommen.  © DPA

Mit den Neuzugängen Fabien Tchenkoua (Bourg-en Bresse Péronnas/Frankreich), Felix Brügmann (Berliner AK) sowie James-Kevin Nahr, Valentin Reitstetter und Denis Jäperl aus dem eigenen Nachwuchs ist der FC Carl Zeiss Jena am Montag in die Vorbereitung auf die Saison der 3. Liga gestartet.

Trainer Mark Zimmermann konnte dabei bis auf den nach einem Wadenbeinbruch ausfallenden Justin Gerlach den gesamten, derzeit zur Verfügung stehenden Kader zu Tests begrüßen.

Ab Mittwoch wird dann wieder auf dem Platz gearbeitet.

In den sechs Wochen bis zum Saisonstart, der vom 27. bis 29. Juli terminiert ist, bestreiten die Thüringer ein Höhentrainingslager in Österreich (24. bis 29. Juni) und mehrere Testspiele.

Unter anderen spielt der FC Carl Zeiss am 1. Juli beim Zweitligisten 1. FC Union Berlin, am 7. Juli gegen den tschechischen Zweitligisten FK Ústí nad Labem, am 17. Juli gegen Drittliga-Absteiger Chemnitzer FC und am 21. Juli beim Regionalligisten BFC Dynamo.

Nicht mehr zum Kader des FC Carl Zeiss gehören Jan Löhmannsröben (1. FC Kaiserslautern), Florian Dietz (Werder Bremen II), Davud Tuma (Hallescher FC), Stefan Schmidt (Auslandsstudium), Timo Mauer (SC Paderborn), Julian Günther-Schmidt (FC Augsburg).


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0