Dennis Mast fiebert HFC-Duell entgegen: "Wir wollen mit einem Heimsieg starten!"

Dennis Mast war bis Ende Juni 2013 beim HFC. Nach Stationen in Karlsruhe und 
Bielefeld spielt er seit Sommer auf Leihbasis für den CFC. Mast hat in dieser 
Saison noch kein Punktspiel verpasst.
Dennis Mast war bis Ende Juni 2013 beim HFC. Nach Stationen in Karlsruhe und Bielefeld spielt er seit Sommer auf Leihbasis für den CFC. Mast hat in dieser Saison noch kein Punktspiel verpasst.  © Picture Point/Kerstin Kummer

Chemnitz - Seine Hallenser Vergangenheit liegt dreieinhalb Jahre zurück. Sein damaliger Trainer Sven Köhler trainiert inzwischen den CFC.

Dennoch hat das Duell mit dem HFC für Offensivmann Dennis Mast auch am Samstag wieder einen besonderen Reiz.

„So viele Kicker von damals sind nicht mehr da. Aber auf die Spiele gegen Halle freue ich mich immer riesig. Ich bin in diesem Verein groß geworden, habe meine ersten Drittligaspiele im HFC-Trikot gemacht“, sagt Mast.

Persönlich erwischte er einen perfekten Start ins neue Jahr. Beim 2:2 in Großaspach brachte er den CFC in Führung. Es war ein Treffer aus dem Kuriositäten-Kabinett.

„Dennis Grote schaut ja öfters mal, wenn ich von der rechten Außenbahn hereingelaufen komme. In der Vorwoche wollte er Daniel Frahn anspielen, der stand im Abseits. Ich dachte, ich halte einfach mal meinen Fuß rein. Der Rest war Glück.“ Denn der Ball wurde unhaltbar abgelenkt und zappelte im Netz.

Letztlich reichte Mast’s Treffer nur für einen Punkt. Der Torschütze konnte gut mit dem 2:2 leben, erkannte aber auch viel Luft nach oben: „Sehr viel hat zum Auftakt noch nicht zusammengepasst, sowohl im Spiel nach vorn als auch im defensiv-taktischen Bereich“, meint Mast: „Da fehlte es an der Abstimmung. Da hat man gesehen, dass wir nicht die optimalen Bedingungen hatten in der Vorbereitung.“

Viel besser waren die Bedingungen auch in dieser Woche nicht. Zumindest durfte am Mittwoch auf dem Rasenplatz in der community4you-Arena trainiert werden. Dort soll auch das Abschlusstraining stattfinden.

„Wir wollen im ersten Heimspiel des Jahres mit einem Sieg starten und mit einem guten Gefühl in die kommenden Wochen gehen“, betont Mast.

Die Heimbilanz könnte am Ende über den Aufstieg entscheiden. Von den verbleibenden 18 Spielen finden zehn (!) an der Gellertstraße statt. „Nur wenn die Hütte voll wird und eine gute Stimmung herrscht, bringt ein Heimspiel was“, hofft Mast auf viele Zuschauer. Er verspricht: „Wir wollen unseren Fans was bieten und schönen Offensivfußball zeigen.“

In Großaspach traf Dennis Mast mit diesem Schuss zur Führung für den CFC.
In Großaspach traf Dennis Mast mit diesem Schuss zur Führung für den CFC.  © Picture Point/Kerstin Kummer

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0