FC Carl Zeiss Jena erkämpft ersten Punkt der Saison

Jena - Besser als nix! Im Ostduell gegen den 1. FC Magdeburg hat der FC Carl Zeiss Jena am 7. Spieltag der Saison 2019/20 endlich den ersten Punkt eingefahren. 1:1 hieß es nach 90 Minuten.

Magdeburgs Timo Perthel gegen Niklas Jahn (Jena).
Magdeburgs Timo Perthel gegen Niklas Jahn (Jena).  © imago images / Matthias Koch

Zuvor hatte es sechs Niederlagen für die Thüringer gehagelt. Am Montagabend brachte Daniele Gabriele die Jenenser vor gut 8000 Zuschauern in Minute 44 in Führung.

Für den Magdeburger Ausgleich sorgte ausgerechnet der Magdeburger Christian Beck (67. Minute), der früher das Trikot des Jenaer Erzrivalen Rot-Weiß Erfurt trug.

In der 81. Minuten wurde Niklas Jahn vom Magdeburger Timo Perthel am Kopf getroffen und musste verletzt vom Spielfeld getragen werden. Schiedsrichter Patrick Alt entschied jedoch auf Weiterspielen.

Da der FC Carl Zeiss schon dreimal gewechselt hatte, musste die Heimmannschaft das Match in Unterzahl zu Ende spielen.

Nach der Länderspielpause muss Jena zum TSV 1860 München reisen.

Mehr zum Thema FC Carl Zeiss Jena:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0