Pechvogel Sarr! Eigentore vermasseln Carl Zeiss den Saisonstart

Jena - Fußball-Drittligist FC Carl Zeiss Jena hat im ersten Spiel der neuen Saison die ersten Punkte knapp verpasst. Zwei Eigentore von Neuzugang Marian Sarr in der 59. und 72. Minute sorgten dafür, dass sich der Zweitliga-Absteiger FC Ingolstadt mit 2:1 (0:0) durchsetzen konnte. Kapitän René Eckardt hatte den Gastgeber in der 56. Minute in Führung gebracht.

Pierre Fassnacht (links) und Torwart Jo Coppens (Jena, rechts) versuchen Marian Sarr (Jena) nach dessen zweitem Eigentor zum 2:1 für Ingolstadt aufzumuntern. Nun muss der Spieler in die Oberliga rücken.
Pierre Fassnacht (links) und Torwart Jo Coppens (Jena, rechts) versuchen Marian Sarr (Jena) nach dessen zweitem Eigentor zum 2:1 für Ingolstadt aufzumuntern. Nun muss der Spieler in die Oberliga rücken.  © imago images / Christoph Worsch

Beide Mannschaften begannen die Saison-Premiere vorsichtig abtastend.

Die erste richtige Chance für die Gastgeber hatte Meris Skenderovic nach 19 Minuten. Ingolstadts Marcel Gaus setzte in der 36. Minute einen Distanzschuss knapp neben das Tor von Jenas Torhüter Jo Coppens.

Nach dem Seitenwechsel nahm die Partie mehr Fahrt auf. Eckardt nahm sich nach einem Konter am gegnerischen Strafraum ein Herz, zog ab und traf zur Führung. Doch kurz darauf lenkte Sarr den Ball nach einem gegnerischen Freistoß ins eigene Tor.

Die Gäste erarbeiteten sich mehr Spielanteile und kamen immer öfter vor das Tor der Saalestädter.

Beim nächsten Freistoß köpfte Sarr den Ball dann unglücklich wieder ins eigene Tor. In der Schlussphase erhöhte Jena das Tempo, kam aber nicht mehr gefährlich vor das Tor der Gäste.

Mehr zum Thema 3. Liga:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0