Hallenmasters: Ein Sieger, aber noch mehr Gewinner!

Zwickau - In einem waren sie sich nach den ZEV-Hallenmasters alle einig: Es war ein gelungener Auftakt ins Fußballjahr 2019. Lokalmatador FSV Zwickau holte sich vor ausverkauftem Haus durch ein 5:2 gegen den VfB Auerbach den Turniersieg. Auch der Chemnitzer FC konnte trotz des 2:3 im "kleinen Finale" gegen Carl Zeiss Jena schnell wieder lachen.

Zwickaus Tarsis Bonga (vorn) wurde zum besten Spieler des Turniers gewählt.
Zwickaus Tarsis Bonga (vorn) wurde zum besten Spieler des Turniers gewählt.  © Frank Kruczynski

"Wir wollten uns vernünftig präsentieren mit einer jungen Mannschaft. Am Montag geht es für uns richtig los", resümierte CFC-Trainer David Bergner. Sein Team belegte nach zwei Niederlagen in der Finalrunde zwar nur den vierten Platz, verbrachte in Zwickau aber dennoch schöne Stunden: "Die angenehme Atmosphäre haben wir schon letztes Jahr genossen. Deswegen kommen wir immer wieder gerne hier her!"

Apropos letztes Jahr: Bergner gab fast auf den Tag genau vor einem Jahr beim ZEV-Hallenmasters sein Stelldichein als Nachfolger des am 2. Januar 2018 entlassenen Horst Steffen.

Einen Tag nach dem Budenzauber ging es für ihn mit dem CFC ins Trainingslager nach Spanien.

Wenn es um gute Erinnerungen an die letztjährige Turnier-Ausgabe geht, ist FSV-Assistenztrainer Danny König der richtige Ansprechpartner.

Schon unter Ex-Coach Torsten Ziegner stand der "Co" hinter der Bande und bescherte den Westsachsen zwei Turniersiege. Unter Nachfolger Joe Enochs wurde diese Tradition erfolgreich fortgesetzt.

"Der Titel-Hattrick freut mich. Sportlich sollten wir es richtig einzuschätzen wissen. Es war eine wichtige Trainingseinheit in einer extrem kurzen Wintervorbereitung. Was zählt, ist die saubere und seriöse Art, mit der wir dieses Turnier gespielt haben und, dass wir unseren Fans etwas bieten konnten", so König.

CFC-Coach David Bergner (M.) war mit dem Auftritt seiner Truppe nicht unzufrieden.
CFC-Coach David Bergner (M.) war mit dem Auftritt seiner Truppe nicht unzufrieden.  © Frank Kruczynski

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0