FSV-Coach: "McKinze ist ein Spieler, der gut zu uns passt"

Zwickau - Bäumchen wechsel dich: Kurz vor Ende der Transferperiode am Donnerstag (18 Uhr) ist noch einmal Bewegung in den Drittligakader des FSV Zwickau gekommen. Daniel Gremsl hat den Verein gen TSV Hartberg verlassen. Ersatz fanden die Westsachsen in Orrin McKinze Gaines II (20), der von Zweitligist SV Darmstadt 98 bis Saisonende ausgeliehen wird.

Punktet mit Schnelligkeit: US-Boy Orrin McKinze Gaines II. Der 20-jährige Offensivmann kommt auf Leihbasis von Zweitligist SV Darmstadt 98.
Punktet mit Schnelligkeit: US-Boy Orrin McKinze Gaines II. Der 20-jährige Offensivmann kommt auf Leihbasis von Zweitligist SV Darmstadt 98.  © PR Daniel Sacher

Der Abgang von Gremsl kam mit Ansage. Seit Jahresbeginn spielte der unzufriedene Flügelspieler in der österreichischen Heimat vor. Am Ende mussten nur noch Formalitäten geklärt werden. Währenddessen gingen die FSV-Verantwortlichen in die Spur und sichteten den Transfermarkt. Fündig wurden sie in Darmstadt.

McKinze ist ein Spieler, der gut zu uns passt. Er ist sehr zielstrebig und besitzt eine unglaubliche Schnelligkeit. In der 2. Bundesliga ist er bisher noch nicht so zum Zuge gekommen und wir glauben, dass er bei uns eine richtig gute Rolle spielen wird", lobt FSV-Coach Joe Enochs seinen Landsmann in höchsten Tönen.

Gaines, gebürtig aus Austin (Texas), war im Sommer 2016 im Alter von 18 Jahren aus den USA zum VfL Wolfsburg gewechselt. Für die Niedersachsen absolvierte der Rechtsaußen 22 Einsätze in der A-Junioren-Bundesliga und kam dabei auf sieben Tore und neun Vorlagen.

Zur Saison 2017/18 schloss er sich dem damaligen Erstligaabsteiger Darmstadt an, für den er seither in der 2. Bundesliga zwei Mal auflief.

Daniel Gremsl
Daniel Gremsl  © Picture Point / Gabor Krieg

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0