Jetzt ist es raus! FSV-Coach Ziegner bleibt in der 3. Liga

Zwickau - Torsten Ziegner ist auf der Suche nach einem neuen Trainerjob scheinbar fündig geworden. Der 40-jährige Fußballlehrer, der seinen Kontrakt beim FSV Zwickau nicht verlängern wollte, soll ab Sommer beim Halleschen FC die Nachfolge von Rico Schmitt antreten.

Rico Schmitt wird in der kommenden Saison nicht länger den Halleschen FC trainieren.
Rico Schmitt wird in der kommenden Saison nicht länger den Halleschen FC trainieren.  © Picture Point / Kerstin Kummer

In der vergangenen Woche war bekannt geworden, dass Schmitts auslaufender Vertrag nicht verlängert wird. Am Dienstag bestätigte HFC-Vorstandsmitglied Jürgen Fox die Verpflichtung von Ziegner gegenüber dem MDR.

Der Noch-FSV-Coach hielt sich dagegen auf Nachfrage bedeckt: "Ich möchte mich als Trainer und als Person weiterentwickeln und den nächsten Schritt gehen. Wo, das werde ich kommunizieren, wenn es offiziell ist.“ Immerhin würden die Vereinsfarben gleich bleiben. Aktuell spielt das bei Ziegner aber eher eine untergeordnete Rolle: "Ich werde bis zum letzten Spieltag jegliche Energie in Zwickau reinstecken."

Denn der Klassenerhalt ist noch längst nicht gesichert! Nach zuletzt drei Spielen ohne Sieg muss heute in Magdeburg (19 Uhr) und am Ostersonnabend in Jena (14 Uhr) gepunktet werden.

„Das ist das geilste Auswärtsspiel des Jahres“, weiß Daniel Gremsl, der zuletzt beim 2:2 gegen den VfR Aalen sein erstes Saisontor für den FSV erzielte. Morris Schröter sieht es genauso.

Der 22-Jährige ist von 2008 bis 2015 in Magdeburg aktiv gewesen und weiß, was heute auf die FSV-Elf zukommen wird: "Wir müssen das Spiel sowie die Zweikämpfe annehmen und die wenigen Chancen, die sich ergeben, eiskalt nutzen. Außerdem dürfen uns nicht wieder solche haarsträubenden Abwehrfehler unterlaufen wie gegen Aalen."

Torsten Ziegner zieht es im Sommer nach Halle. Am Mittwoch tritt er aber das vorerst letzte Mal mit dem FSV Zwickau in Magdeburg an.
Torsten Ziegner zieht es im Sommer nach Halle. Am Mittwoch tritt er aber das vorerst letzte Mal mit dem FSV Zwickau in Magdeburg an.  © Picture Point / Gabor Krieg

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0