FSV-Kader nicht komplett, aber wegen Ronny König bleibt Ziegner gelassen

Auch Ronny König stieß im vergangenen Jahr erst spät zur Mannschaft.
Auch Ronny König stieß im vergangenen Jahr erst spät zur Mannschaft.  © Picture Point/Kerstin Kummer

Zwickau - Einen Tag lang können sich die Zwickauer Drittligakicker noch erholen. Erst am Dienstag vollzieht Chefcoach Torsten Ziegner den Trainingsstart. Dann wird aber sofort rangeklotzt, kündigte der 39 Jahre alte Fußball-Lehrer an.

"Vier Wochen Urlaub für die Mannschaft waren ausreichend, um vom Fußball abzuschalten.

Die Akkus sind jetzt wieder voll", sagte Ziegner und ergänzte: "Die Saisonvorbereitung ist mit fünf Wochen sehr knapp bemessen, deshalb werden wir mit dem ersten Trainingstag sofort in die Vollen gehen."

Allerdings sind noch nicht alle Plätze im Kader besetzt.

Vor seinem Urlaub hatte sich Ziegner zuversichtlich gezeigt, alle Neuzugänge unter Dach und Fach zu haben: "Das ist unser klares Ziel."

FSV-Coach Torsten Ziegner geht ganz entspannt in die Vorbereitung.
FSV-Coach Torsten Ziegner geht ganz entspannt in die Vorbereitung.  © Picture Point / Gabor Krieg

Einen Tag haben die Westsachsen noch Zeit, um die erhofften Transfers abzuwickeln.

"Wenn es nicht klappt, geht die Welt auch nicht unter", betont Ziegner und verweist auf das Vorjahr.

Damals heuerte Mittelstürmer Ronny König auch erst beim FSV an, als die Vorbereitung schon begonnen hatte.

"Und in der Winterpause stießen mit Robert Koch und Jonas Acquistapace ebenfalls zwei Stammspieler erst spät zu uns", so der Trainer.

Sowohl König, der mit 15 Treffern zum Top-Torjäger avancierte, als auch Koch und Aquictapace wurden Stammspieler.

Deshalb wird Ziegner nicht nervös. In der Ruhe liegt die Kraft!


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0