Zwickaus Reinhardt rechnet mit Osnabrücker Muffensausen

Zwickau - "Du hast keine Chance, aber nutze sie!" Genau so geht der FSV Zwickau die heutige Aufgabe bei Spitzenreiter VfL Osnabrück - dem mit neun Siegen klar heimstärksten Team aller 20 Drittligisten an.

Klarer Außenseiter bei Spitzenreiter VfL Osnabrück, aber FSV-Mittelfeldmann Julius Reinhardt rechnet sich mit seinen Zwickauern am Sonnabend dennoch Chancen aus.
Klarer Außenseiter bei Spitzenreiter VfL Osnabrück, aber FSV-Mittelfeldmann Julius Reinhardt rechnet sich mit seinen Zwickauern am Sonnabend dennoch Chancen aus.  © Picture Point / Sven Sonntag

"Das wird ein schwieriges Spiel. Doch keiner soll denken, dass dort jetzt gar nichts geht", baut Julius Reinhardt auf die Außenseiterchance.

51 Zähler aus 26 Spielen klingen erst einmal nach purer Dominanz, doch die ließ der VfL jüngst vermissen.

"Letztendlich haben sie in den letzten vier Spielen nur vier Punkte geholt", berichtet Reinhardt und wird dann selbstkritisch: "Also wir haben gleichzeitig auch nur fünf geholt und sind deswegen jetzt kein Favorit."

Letztes Jahr agierten beide Teams nicht nur über vier, fünf Spiele, sondern durchweg auf Augenhöhe. Osnabrück schloss die Saison als 17. mit 37 Punkten ab, Zwickau vier Zähler besser auf Rang 15.

"Sie werden irgendwann anfangen nachzudenken, was sie jetzt zu verlieren haben und in diesem Moment müssen wir da sein und das ausnutzen", rechnet Reinhardt damit, dass die Niedersachsen früher oder später - besser früher - Muffensausen bekommen.

"Es werden immer weniger Spiele, deswegen geht es immer härter zur Sache. Am Ende des Tages geht es für uns darum über dem Strich zu bleiben", kämpft der Ex-Chemnitzer Reinhardt persönlich gegen seinen zweiten Drittliga-Abstieg in Folge.

Mit dem Chemnitzer FC stieg Julius Reinhardt im Vorjahr in die Regionalliga ab. Dieses Szenario soll sich auf keinen Fall wiederholen.
Mit dem Chemnitzer FC stieg Julius Reinhardt im Vorjahr in die Regionalliga ab. Dieses Szenario soll sich auf keinen Fall wiederholen.  © Picture Point / Sven Sonntag

Mehr zum Thema FSV Zwickau:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0