Nach Spiel Karlsruhe-Zwickau: Fan stirbt im Krankenhaus

Nach dem Spiel des KSC im Wildparkstadion lief der 35-Jähriger von dort zurück durch die bewaldeten Wege in die Innenstadt. Dort schlug ihm der 21-Jährige ins Gesicht.
Nach dem Spiel des KSC im Wildparkstadion lief der 35-Jähriger von dort zurück durch die bewaldeten Wege in die Innenstadt. Dort schlug ihm der 21-Jährige ins Gesicht.

Karlsruhe - Todesdrama nach dem Drittliga-Spiel des Karlsruher SC gegen den FSV Zwickau am Samstag. Ein Anhänger des Gastgebervereins starb nach einer brutalen Prügelattacke in der Innenstadt.

Als er nach dem Sieg seiner Mannschaft noch mit einem Kumpel ins Zentrum wollte, wurde der 35-Jährige und sein Begleiter von einem 21-jährigen Mann angesprochen, der ebenfalls KSC-Fan gewesen sein soll. Ohne Grund und unvermittelt schlug er ihm so heftig ins Gesicht, dass er bewusstlos zu Boden ging (TAG24 berichtete).

Er kam mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus, wo er am Montag verstarb. Das berichtet die Bild.

Der brutale Schläger war offenbar zur Tatzeit betrunken, die Hintergründe sind vollkommen unklar.

Laut Staatsanwaltschaft soll er sich noch nicht zu seinem Übergriff geäußert haben.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0