"Jetzt erst recht!" SCP-Präsident wendet sich an die Fans

Wilfried Finke (li.) und Markus Krösche haben viel zu bereden.
Wilfried Finke (li.) und Markus Krösche haben viel zu bereden.

Paderborn - Ein Titel soll es noch sein: Der SC Paderborn kann am Donnerstag (17 Uhr) trotz des bitteren Abstiegs in die Regionalliga immerhin noch den Westfalen-Pokal gewinnen.

SCP-Präsident Wilfried Finke fordert unterdessen die Fans auf, den Fanshop "zu stürmen." Sollte nämlich beispielsweise der Chemnitzer FC (TAG24 berichtete) daran scheitern, bis zum 2. Juni die nötigen Gelder für die Lizenz in Liga 3 aufzubringen, wären die Paderborner die ersten Nachrücker.

"In unserem Fan-Shop befinden sich Fanartikel im Wert von ca. 250.000 Euro. Alle, die helfen wollen und können, sollten jetzt den Laden stürmen und zu Einkaufspreisen einkaufen. Kauft den Laden zu Niedrigstpreisen leer und wir kommen unserem gemeinsamen Ziel um eine Viertelmillion näher!", schreibt Finke in einer Facebook-Gruppe.

Von den zwei Millionen Euro, die dem Club für eine eventuelle Zulassung fehlen, sind "mehr als 500.000 Euro" mittlerweile zusammengekommen. "Vielleicht klappt es ja noch mit der 3. Liga!", gibt sich der 65-Jährige optimistisch.

Geschäftsführer Markus Krösche sei parallel auf der Suche nach Spielern, die "jung und schnell" und "stolz sind, für den SCP spielen zu können." Außerdem soll das Lohnniveau abgesenkt werden, um einen "Club, der mit kleinen Mitteln große Erfolge feiert" zu erschaffen.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0