Bittere Pille für Erfurt! 0 Punkte in Würzburg

Dabanli im Zweikampf mit Skarlatidis.
Dabanli im Zweikampf mit Skarlatidis.

Würzburg - Der FC Rot-Weiß Erfurt hat seine Negativserie in der 3. Fußball-Liga fortgesetzt und ist seit elf Spielen sieglos.

Die Erfurter verloren zum Abschluss der Hinrunde am Freitagabend beim Tabellenelften Würzburger Kickers mit 1:4 (0:2). Vor 5595 Zuschauern in der Flyeralarm-Arena brachten Orhan Ademi (26. Minute) und der ehemalige Erfurter Patrick Göbel (43.) die Gastgeber vor der Pause in Führung. Ademi (71.) und Felix Müller (85./Foulelfmeter) erhöhten zum Endstand. Andre Laurito (73.) sorgte für den Ehrentreffer der Thüringer.

Damit bleiben die Rot-Weißen mit nur zwölf Punkten und zehn Toren weiter Tabellenletzter, vor den restlichen Spielen des 19. Spieltages immer noch fünf Zähler hinter dem ersten Nichtabstiegsplatz.

Der Sieg der klar besseren Würzburger war hoch verdient. Die Gäste zeigten erneut eine schwache Leistung.

Bis auf einen Lattenschuss von Daniel Brückner (66.) und den Treffer von Laurito war von Schützlingen von Erfurts Trainer Stefan Emmerling nicht viel zu sehen.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0